Neues bei Studis Online
» NC-Werte | WiSe 14/15, erste Werte: HS Bremerhaven, FH Düsseldorf

Geld+BAföG
22.07.2014

Mit Volldampf im Verzug: Regierungspläne für BAföG-Reform 2016

Eine Studentin macht sich Sorgen um die Finanzierung ihres Studiums
Johanna Wanka (CDU) gibt Gummi. Am Montag präsentierte die Bundesbildungsministerin unerwartet früh Eckpunkte für eine „große BAföG-Reform“. Bedarfssätze und Freibeträge sollen um jeweils sieben Prozent zulegen, die Förderlücke zwischen Bachelor und Master geschlossen und der Wohnzuschlag erhöht werden. Über diese und weitere Maßnahmen herrscht koalitionsintern Einvernehmen. Manch einer in der SPD schmollt noch ob des Zeitpunkts der Novelle. Mit der soll es erst 2016 soweit sein. Und mehr als eine Nullrunde bringt sie wohl auch nicht. weiter »
Studium
18.07.2014

Tipps und Tricks: Woran denken bis zum Studienstart?

Studienplatz in der Tasche, Studium vor der Brust – Und was nun? Bevor es richtig losgehen kann mit dem Studentenleben, gibt es einiges zu erledigen. Eine Wohnung muss aufgetan werden, die Finanzierung gesichert und die eigene Mobilität gewährleistet sein. Dazu kommen allerhand Herausforderungen, die auf dem Campus zu bestehen sind: Was ist ein guter Stundenplan und wie läuft das mit der Bibliothek, dem Computerpool und der Mensa? Je besser man auf alles vorbereitet ist, desto leichter fällt der Start ins Semester. So macht auch die Ersti-Party mehr Spaß. weiter »
Geld+BAföG
07.07.2014

Nicht vergessen! – BAföG-Folgeantrag bis Ende Juli stellen

BAföG, Studium und Geld aus Holzwürfeln mit Buchstaben zusammengesetzt
Wer schon BAföG bezieht, muss normalerweise einmal jährlich einen Folgeantrag stellen. Will man sichergehen, dass man ohne Unterbrechung gefördert wird, sollte man den (vollständigen!) Folgeantrag zwei Monate vor Ablauf des aktuellen Bewilligungszeitraums stellen. Wer an einer Uni studiert, muss also diesen Monat aktiv werden (an Fachhochschulen musste schon bis Ende Juni gehandelt werden). weiter »
Studium
15.07.2014

Bewerbung raus und nun ...: ... warten auf die Zulassung für einen Studienplatz

Blonde Frau stützt ihren Kopf auf die Arme, leicht frustrierter Blick
Die Studienplatz-Bewerbung(en) sind raus, aber wann ist der Studienplatz der Wahl endlich sicher? Was tun, wenn schließlich eine Zusage von einer Hochschule kommt, die eigentlich nur Notlösung sein sollte? Oliver Iost fasst zusammen, was rund um die Zulassung zu Studiengängen wichtig ist. Und welche Chancen es auch bei Ablehnung noch gibt. weiter »
Hochschulpolitik
14.07.2014

Hintergrund: Hochschulrankings – Rolle, Bedeutung und Alternativen

Frau streckt sich nach Karotte, die an einer Angel hängt
Rankings sind aus der hochschulpolitischen Debatte nicht mehr wegzudenken. Sie sind zu einem wichtigen Instrument der Steuerung und Differenzierung der Hochschulen gemacht worden. Die Hochschulen werden in eine Rangordnung gebracht, so in Konkurrenz zueinander gesetzt und nicht mehr als gleichwertig, sondern als besser und schlechter bewertet. Dies ist ein Bruch mit der bundesdeutschen Tradition, in der Universitäten grundsätzlich gleichwertig waren. Rankings waren daher immer umstritten: Einerseits gab es eine grundsätzliche Ablehnung dieses Instruments, andererseits gab es immer wieder auch methodische Kritik an einzelnen Rankings. weiter »
Mehr Neues aus    Beruf » | Geld+BAföG » | Hochschulpolitik » | Studium »

Interna | 08.07.2014
Browsernutzung bei Studis Online im Juni 2014: Firefox (29,4%) nur noch knapp vor Chrome (29,3%), dahinter Safari (18,5%) und IE (11,5%) »

Studium | 07.07.2014
Sammlungen mit Referaten, Abschlussarbeiten und Prüfungsprotokollen: Artikel geringfügig überarbeitet »

Lesetipps
Mitfahrzentrale als Taste auf der Computertastatur
Mitfahrzentralen: Mitfahrgelegenheiten

Mitfahrgelegenheiten sind eine kostengünstige Möglichkeit, von A nach B zu kommen. Seit Ende März 2013 mitfahrgelegenheit.de als die wahrscheinlich größte Online-Börse bei Strecken ab 100 km eine Gebühr (zahlbar vom Fahrer) eingeführt hat, boomen neue kostenfreie Börsen und Metasuchmaschinen. Unser aktualisierter Überblick. weiter »




Rechtzeitig vorbereiten: Checkliste für den Einstieg ins Berufsleben

Das Ende des Studiums rückt in absehbare Nähe? Wer plant, danach ins Berufsleben einzusteigen, findet hier einige Tipps und Hinweise, die zur Vorbereitung dieses Übergangs hilfreich sein können und auch Hinweise zum Zeitpunkt geben, wann man woran denken sollte. weiter »




Tipps für die Einkommensteuererklärung: Ausbildungskosten absetzen

Wenig Einkommen, aber hohe Ausgaben während des Studiums? Wohl den meisten geht es so. Wenn das Studium die erste Berufsausbildung überhaupt ist, ist nur der Abzug als Sonderausgabe (seit 2012 bis zu 6000 Euro) im gleichen Kalenderjahr möglich. Nur wer vor dem Studium bereits eine Berufsausbildung oder ein anderes Studium abgeschlossen hat, kann seine Studienkosten auch nach dem Studium noch von der Steuer absetzen. weiter »




Zeitlich und örtlich flexibel studieren: Im Fernstudium zum Bachelor oder Master

Wer gerne studieren möchte, aus bestimmten Gründen jedoch kein Präsenzstudium an einer FH oder Uni aufnehmen kann oder will, für den kommt ein Fernstudium in Frage. In unserem ausführlichen Überblicksartikel behandeln wir alle Fragen, die in diesem Zusammenhang von Bedeutung sind - von den Besonderheiten eines Fernstudiums bis zur Frage der Qualität und den anfallenden Kosten. weiter »




Frau vor einer beschriebenen Tafel
Überschaubares Angebot: Frauenstudiengänge in Deutschland

Ihre Anzahl ist zwar überschaubar, doch es gibt sie auch in Deutschland: Studiengänge, die sich ausschließlich oder in erster Linie an Frauen richten, also einen so genannten monoedukativen Ansatz verfolgen. Die meisten dieser Frauenstudiengänge vermitteln Fächer aus dem so genannten MINT-Bereich. Darüber hinaus existieren aber auch zwei geistes- und sozialwissenschaftlich orientierte Frauenstudiengänge. weiter »




Diese Seite verlinken »

 
Lesetipp
Lesetipp
Lesetipp
Buchtipp [Werbung]
Lern- und Arbeits-<br>techniken für das Studium
Lern- und Arbeits-
techniken für das Studium weiter »
Studien- und Berufswahl 2013/2014
Studien- und Berufswahl 2013/2014 weiter »


Gibt's übrigens kostenfrei in jedem BIZ der Arbeitsagentur.

Studis Online Logo (kleinere Variante)  Studieren leicht gemacht