1 b
Die schlauen Seiten rund ums Studium
Menü

Studienführer
Germanistik – Literatur, Mediävistik und Linguistik

Soloviova Liudmyla - stock.adobe.com
18.01.2024
Mail-Icon
twitter-Icon
VG Wort Zählpixel

Die Germanistik wird oft als „brotlose Kunst“ bezeichnet. Studierende werden für keinen bestimmten Beruf ausgebildet (außer sie studieren auf Lehramt). Trotzdem erfreut sich das Studienfach in Deutschland großer Beliebtheit. Wie lange ein Studium dauert, was es kostet, welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt, aber auch, was danach verdient werden kann, erfährst du hier.


2. Was erwartet mich in einem Germanistik-Studium?

Die Germanistik beschäftigt sich mit sprachwissenschaftlicher, kulturwissenschaftlicher und literaturwissenschaftlicher Betrachtungsweisen deutscher Sprache. Das Studium deckt ein weites Wissensspektrum ab – von der Geschichte des Deutschen, über die verschiedenen Formen und Funktionen des Sprachwandels bis hin zum Gebrauch der deutschen Sprache in der Gegenwart in unterschiedlichen Varietäten.

Das Studium setzt sich aus den drei Bereichen Neuere deutsche Literatur, Mediävistik und Linguistik zusammen:

Neuere deutsche Literatur

  • Beschäftigt sich mit Werken, die seit dem 15. Jahrhundert bis zur Gegenwart in neuhochdeutscher, niederdeutscher und neulateinischer Sprache erschienen sind.

  • Es geht um die Analyse und Interpretation von Werken, die Analyse von Literaturgattungen sowie die Vermittlung von Zugangswegen und Interpretationsansätzen.

Mediävistik

  • Sprach- und literaturwissenschaftliche Untersuchungen deutscher Literatur seit dem 8. Jahrhundert bis zum Ausgang des Mittelalters.

  • Intensive Auseinandersetzung mit dem Mittelhochdeutschen.

Linguistik

  • Beschäftigt sich mit Althochdeutsch, Mittelhochdeutsch, Frühneuhochdeutsch, Neuhochdeutsch.

  • Analyse der deutschen Sprache, ihrer Entstehung, Herkunft und Entwicklung.

  • Analyse der Anwendung und des Erlernen deutscher Sprache, der Sprachgeographie (z.B Dialekte) und Sprachsoziologie.

An manchen Universitäten hast du die Möglichkeit dich schon im Bachelor nur mit der deutschen Sprache oder Literatur zu beschäftigen.

Oft ist auch Deutschdidaktik ein Bestandteil des Studiums. Wer Lehramt studiert, kann als ein Studienfach Germanistik wählen. Wer explizit an Grundschulen unterrichten möchte, kann dies gar nicht vermeiden, Deutsch ist wie Mathematik bei Grundschullehramt immer Grundlage.

In den Städten Kiel, Hamburg, Oldenburg, Münster, Bielefeld, Bremen, Göttingen, Rostock und Greifswald gibt es außerdem die Möglichkeit, Veranstaltungen zur Niederdeutschen Philologie (Plattdeutsch) zu besuchen.

Ergänzend zu den Kernbereichen, besteht die Möglichkeit – je nach Hochschule Veranstaltungen in den Bereichen Medienwissenschaft, Philosophie oder Kulturwissenschaft zu belegen.

In jedem Fall erwartet dich im Germanistik-Studium eine Menge Textlektüre, Freude am Lesen ist also von Vorteil!

Das Germanistik-Studium hat eine sehr theoretische Ausrichtung, Praxissemester gibt es üblicherweise nicht, manchmal werden allerdings Pflichtpraktika vorgeschrieben. Es empfiehlt sich auf jeden Fall, neben dem Studium Praxiserfahrung zu sammeln, beispielsweise in einem Verlag. Denn es gibt kein spezifisches Berufsfeld, auf welches das Studium vorbereitet, sodass es ratsam ist, schon früh in potentielle Branchen hineinzuschnuppern.

Außerdem ist es nicht verkehrt, während des Studiums Zusatzkenntnisse zu erwerben, zum Beispiel sehr gute Englischkenntnisse, um später in internationalen Unternehmen tätig sein zu können.

Nach dem Bachelor besteht die Möglichkeit, einen Master anzuhängen, der spezialisierter auf das eigene Forschungsinteresse ausgerichtet ist. Wer Germanistik als Teil eines Lehramtsstudiums studiert, braucht in jedem Fall noch den Master.

Video: Germanistik studieren

Stefan studiert Germanistik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Stefan interessiert sich sehr für Sprache und liest unheimlich gerne. Seine Herausforderung: Ein Referat zu absolvieren und mit seiner Semesterarbeit pünktlich fertig zu werden. Studieninteressierten empfiehlt Stefan: gute Selbstorganisation und vorausschauende Planung, sowie das natürliche Interesse am Text.

Empfohlener Inhalt (Video aus ARD-Mediathek)

Mit Klick auf den Button stimmst Du folgendem zu: Dieses eingebettete Video wird von der ARD-Mediathek bereitgestellt.

Beim Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern der ARD-Mediathek hergestellt. Weitere Informationen zum Datenschutz bei der „ARD-Mediathek“ findest du in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://www.ardmediathek.de/datenschutz

In neuem Fenster direkt in der ARD-Mediathek ansehen:
https://www.ardmediathek.de/embed/Y3JpZDovL2JyLmRlL3ZpZGVvLzQwMzIyZDAyLTM1MmEtNDJhMC05YTBlLTIwYjlhNmY4MWNkZA

Das Video können wir dank einer Partnerschaft mit ARD alpha Uni zeigen, einem Format von ARD alpha.
Alle Videos im Überblick


3. Dauer des Germanistik-Studiums und mögliche Studienabschlüsse

In der Regel dauert das Germanistik Studium 6 Semester und wird als Bachelor of Arts mit einer Bachelorarbeit abgeschlossen. Insgesamt werden dabei 180 ECTS-Punkte (Credit Points) erbracht.

Germanistik wird oft im Rahmen eines Mehrfach-Bachelors studiert. Es kann dabei Haupt- oder Nebenfach sein. Es gibt auch Studienangebote, bei denen es eine Hälfte eines 2-Fach-Bachelors ist.

Anschließend kann noch das Master-Studium in Germanistik oder einem ähnlichen Masterstudiengang absolviert werden. Der Master of Arts kann in 4 Semestern abgeschlossen werden, wobei 120 Credits erbracht werden müssen.

Außerdem kann Germanistik auf Lehramt studiert werden, meist als Bachelor und Master of Education, seltener noch auf Staatsexamen. Weitere Infos in unserem Artikel Lehramt studieren.

Germanistik: Studiendauer (Regelstudienzeit)
Bachelor6 Semester
Master2 - 4 Semester
Lehramt7 - 10 Semester
Master (Teilzeit)6 - 8 Semester

Studienformen des Germanistik-Studiums

Die klassische Form des Germanistik-Studiums ist das Vollzeit-Präsenzstudium. Man studiert Vollzeit an einer Hochschule, an der man praktisch täglich zu Veranstaltungen (Vorlesungen, Übungen, Tutorien etc.) geht und wo auch die Prüfungen stattfinden. Vollzeit bedeutet grob 40 Stunden / Woche, wobei in der Realität meist Phasen mit weniger Zeitaufwand anderen (vor allem vor größeren Prüfungen) gegenüberstehen, in denen evt. auch mehr Zeit pro Woche mit dem Studium verbracht wird.

Daneben gibt es Studienangebote in Teilzeit, d.h. das Studium ist dabei so organisiert, dass man mit geringerem Zeitaufwand pro Woche, aber entsprechend längerer Studienzeit zum Studienabschluss kommen kann.


4. Wo kann Germanistik studiert werden?

Du kannst Germanistik an sehr vielen Hochschulen in Deutschland studieren. Das Studienangebot ist sehr groß. Insgesamt kann Germanistik in 66 Städten studiert werden.


5. Was kostet ein Germanistik-Studium 2024 und wie finanziere ich es?

Was das Studentenleben kostet

Während eines Germanistik-Studiums brauchst du eine finanzielle Grundlage für eine Unterkunft am Studienort, für Nahrung, Kleidung, Fahrtkosten, Telefon und Internet sowie Bücher und Arbeitshefte. Je nach Ort und eigener Sparsamkeit liegen die monatlichen Ausgaben – wenn nicht bei den Eltern gewohnt wird – zwischen 783 € und über 1.896 €. Im Durchschnitt geben Studierende inzwischen über 950 € im Monat aus.

Der Hauptkostenpunkt ist in der Regel die Miete. Anhaltspunkte zur Höhe im Artikel Mieten für ein WG-Zimmer.

Und wie bezahle ich das alles?

Für alle, die mit knapp 20 ein Studium beginnen, dürfte der gerade angesprochene Studienfinanzierungs-Check gar nicht nötig sein. Für sie sind meist die Eltern die erste Finanzquelle – Details dazu im Artikel Unterhalt von den Eltern.

Haben die Eltern wenig Einkommen, springt das BAföG für Studierende ein. Für einige kann auch ein Stipendium in Frage kommen.

Ab Wintersemester 2024/2025 gibt es für unter 25-jährige, die vor dem Studium Bürgergeld (oder einige andere Sozialleistungen) beziehen, voraussichtlich eine Studienstarthilfe von einmalig 1.000 €.

Ansonsten jobbt die große Mehrheit der Studierende noch neben dem Studium.

Weitere Möglichkeiten der Studienfinanzierung findest du in unserer Übersicht Geld für das Studium. Oder nutze den Studienfinanzierungs-Check – dann weißt du schneller, was überhaupt für dich in Frage kommt.


6. Berufe und Verdienstmöglichkeiten

Aus dem Studium sollte später ein Beruf werden. Hier ein oder mehrere Beispiele – natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Immer auch mit Infos zum Gehalt im jeweiligen Beruf. Und gelegentlich mit Video 🎥


Weiterführende Informationen

Studienfach-Datenbank von Studis Online

Weiterführende Links





©2024 Studis Online / Oliver+Katrin Iost GbR, Hamburg
URL dieser Seite: https://www.studis-online.dehttps://www.studis-online.de/studium/germanistik/