Die schlauen Seiten rund ums Studium
Menü
1 b

Betriebswirtschaft


Sehr gute Inhalte, familiär aber nicht zu sehr

Erfahrungsbericht von Niinnaa, 27.10.2017
Alter (bei Studienbeginn): 18 bis 20 Jahre
Zum Zeitpunkt des Berichts 7 Fachsemester studiert
Beginn des Studiums: Schon etwas her (2014), studierte noch bei Abgabe des Berichts

Bitte immer daran denken: Erfahrungsberichte sind subjektive Schilderungen – ob die Aussagen für Euch in gleicher Weise zutreffen, solltet Ihr gut prüfen und die Situation berücksichtigen, in der die/der SchreiberIn war. Achtet auch darauf, ob und wann das Studium abgeschlossen wurde – vielleicht hat sich in der Zwischenzeit schon etwas geändert.

Studieninhalt

- In den ersten 3 Semester werden die allgemeinen Inhalte der Betriebswirtschaftslehre gelehrt, wie Mathe, Kostenrechnung, Marketing, Personalführung, Produktion & Logistik, Statistik, Wirtschaftsrecht, Steuerlehre,... Man bekommt also einen guten Überblick über alles. Nebenbei hat man noch ein paar Schlüsselqualifikationen zu belegen, welche man nach den eigenen Interessen auswählen kann. - Im 4. und 5. Semester hat man dann oft schon eine ungefähre Vorstellung, was einem mehr liegt und in was man mehr interessiert ist. Hier kann man dann 2 oder auch 3 Vertiefungen wählen in eben Logistik, Controlling, Wirtschaftsinformatik, Personal, Marketing, Steuern, Finance, Recht. Man kann auch noch in den Studiengang "Handels- und Dienstleistungsmanagement" wechseln oder in "E-Commerce", was viele machen. Das finde ich persönlich sehr gut, da man dann genauer weiß, was einen interessiert. - 6. Semester ist dann Praktikum angesagt. Auch hier lernt man viel. - 7. Semester Bachelorarbeit. Also man lernt wirklich sehr viel. Vor allem finde ich gut, dass man nicht nur allgemein BWL lernt, sondern sich echt auf ein paar Schwerpunkte festlegt, was einem ungemein weiterhilft. Auch wenn man dann einen Master dran hängen will, kennt man sich schon besser aus und kann sich gut spezialisieren. Man ist, finde ich, schon von der breiten BWL Masse abgehoben durch die persönlichen Vertiefungen.

Betreuung und Lehre

Das Lehrangebot ist schon ausreichend. Ich persönlich habe viel zu viele Kurse noch nebenebi freiwillig belegt, weil mich so vieles interessiert hat. Man hat wirklich eine gute Auswahl. Natürlich gibt es immer bessere und schlechtere Professoren aber alles in allem kennen sie sich alle sehr gut in ihrem Themengebiet aus und können vor allem viel aus der Praxis erzählen und auch solche Aufgaben stellen. Hierdurch weiß man mehr, was einen mal im Job wirklich liegt und was man auch wirklich mal beruflich machen möchte.

Ausstattung

Es ist eine moderne aber nicht vor High-Tech protzende Hochschule. Man hat eine tolle Bib mit viel Platz zum privaten Lernen. Auch genügend Computerräume sind vorhanden und die Studentenheime sind alle keine 5 min zu Fuß entfernt. Die Mensa passt auch.

Organisation

Wie schon bei den Studieninhalten erwähnt, finde ich die Organisation wirklich sehr gut. Klar muss man die ersten 3 Semester stur den Stundenplan verfolgen, den man vorgegeben bekommt. Doch dann kennt man sich wirklich schon gut in der BWL aus und kann sich dann entscheiden, auf was man sich spezialisieren will. Hier muss man auch nicht alle Fächer einer Vertiefung nehmen. Ich habe beispielsweise ein Fach weg gelassen, da man von überall hörte, dass es sehr sehr schwer ist, da der Professor so viel verlangt in diesem Fach. Auch der Austausch mit älteren Studenten klappt wirklich hervorragend. Man kann immer fragen, was zu empfehlen ist und was vielleicht nicht so. 1.-3. Semester hat man so an die 150 Studierende im Hörsaal (Außer in Business English und Personalführung. Hier braucht man noch Mitarbeitsnoten (leider aber auch easy) und hier ist man so 30 Leute im Saal). 4. und 5. Semester dann so 10-30 Leute, je nach Vertiefungswahl. Ist aber dann trotzdem nicht irgendwie mit Anwesenheit oder so. Ist gut, da man viel lernt aber trotzdem nicht wie in der Schule. PS: Ein Auslandssemester lässt sich auch seeehr einfach einfügen (als normales Semester oder auch zusätzlich) und man bekommt eigentlich zu 100% einen Platz. Geht sehr leicht und kann ich nur jedem empfehlen.

Berufsorientierung

Ich persönlich finde es schon sehr praxisnah. Man lernt wirklich sehr viele Programme und Systeme kennen, wenn man die richtigen Kurse wählt. Gerade in den Vertiefungen arbeitet man an vielen Fallstudien und hat Projekte und Präsentationen, was einen sehr gut auf das Berufsleben vorbereitet. Durch die Vertiefungen bereitet man sich auch schon noch besser auf die jeweilige Berufsrichtung vor.


Zu diesem Studiengang gibt es weitere 2 Erfahrungsberichte:

Nette kleine Hochschule, guter Studiengang

von simpleprinciple am 13.07.2016 (7 Semester, Alter (bei Studienbeginn) 18 bis 20, im Studium)

Praxisbezogen, umfangreich, interessant, familiär

von Stefan_Bayern01 am 15.04.2016 (9 Semester, Alter (bei Studienbeginn) 30 bis 34, Studium bereits 2012 abgeschlossen)





©2022 Studis Online / Oliver+Katrin Iost GbR, Hamburg
URL dieser Seite: https://www.studis-online.dehttps://www.studis-online.de/studium/betriebswirtschaftslehre-bwl/oth-amberg-weiden-4837/eb-1049/