1 b
Die schlauen Seiten rund ums Studium
Menü

Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Diesen Studiengang niemals an einer technischen Universität!

Erfahrungsbericht von Sarah, 16.07.2017
Alter (bei Studienbeginn): 21 bis 25 Jahre
Zum Zeitpunkt des Berichts 4 Fachsemester studiert
Beginn des Studiums: Schon etwas her (2015), studierte noch bei Abgabe des Berichts

Bitte immer daran denken: Erfahrungsberichte sind subjektive Schilderungen – ob die Aussagen für Euch in gleicher Weise zutreffen, solltet Ihr gut prüfen und die Situation berücksichtigen, in der die/der SchreiberIn war. Achtet auch darauf, ob und wann das Studium abgeschlossen wurde – vielleicht hat sich in der Zwischenzeit schon etwas geändert.

Betreuung und Lehre

Ich kann nur jedem dringend davon abraten Geisteswissenschaften an dieser Uni zu studieren! Ich studiere Germanistik und Philosophie, und vor allem die Germanistik ist eine Katastrophe! Total überlaufen, man sitzt mit hunderten von Leuten im Vorlesungssaal, während einem mitgeteilt wird, dass nur für die Hälfte der Studierenden überhaupt ein Platz in einem Tutorium frei ist. Wo der Rest bleibt, ist den Dozenten wohl egal. Dazu wird einem dann gleich bei mehreren Veranstaltungen erklärt, es gebe Durchfallquoten von bis zu 50 Prozent. Ob das an den nicht genügend vorhanden Lehrkapazitäten liegt, bleibt dahingestellt.
Man kann also gar nicht von einer Betreuung an dieser Uni reden. Als ich dann schließlich geschafft hatte mir ein Platz in einem Tutorium zu sichern war immerhin mein Tutor eins a! Aber irgendwie ein schwacher Trost.

Ausstattung

Man kann alles kritisieren in diesem Studiengang, aber immerhin die Ausstattung war okay. Es sei denn man sieht von nicht genügend Sitzmöglichkeiten in Vorlesungen und Seminaren ab.

Organisation

Das Studium erfordert viel Selbstständigkeit, da diese Uni und auch der Studiengang riesig und total anonym ist, muss man alles selber machen. In der Germanistik gibt es vor allem im ersten Jahr extra hohe Durchfallquoten. Ich habe den Eindruck hier will man aussieben. Das Studium hat mein Interesse für Literatur und die deutsche Sprache etwas beschädigt. Es geht lediglich um pures Auswendig lernen. Es hat nichts mit der romantischen Vorstellung sich Wissen anzueignen zu tun. Bullemie lernen im Bachelor System an einer Uni die eigentlich nur auf technische Studiengänge ausgelegt ist.

Berufsorientierung

Das Studium ist null Praxis orientiert, wenn man nicht gerade auf Lehramt studiert. Und leider wird man mit denen als Bachelor immer zusammen gesteckt. Niemand kümmert sich um Bachelor Absolventen, von denen es auch gar nicht so viele gibt.



Hochschule und Hochschulleben: Technische Universität Dresden

Campus zu groß, alte Mensa top

Campusatmosphäre

Der Campus ist viel zu groß! Es gibt auch keinen wirklichen zentralen Anlaufpunkt, also für uns Sprachliteraturundkulturwissenschaftler.. unsere Fakultät liegt 20 Minuten vom Hauptgebäude entfernt. Mir ist generell alles viel zu groß an dieser Uni. Und dann so viele Technik Studenten.. von einem bunten anregenden Campus Leben bleibt hier nur zu träumen..

Mensa

Die alte Mensa ist wirklich top! Dort ist für jeden was dabei. Es gibt selbstgemachte Nudeln und preislich ist alles jm Rahmen


Stadt und Umland: Dresden

Schöne Stadt, noch günstig

Atmosphäre

Dresden als Stadt ist wirklich schön! Wenn es sich als Student auch nur gut in der Neustadt leben lässt. Somit ist alles auf die Neustadt beschränkt. Das kann sehr gemütlich sein, manchmal aber auch langweilig und einengend. Gut ist, dass man umsonst nach Leipzig fahre kann, dort ist das kulturelle Angebot um einiges breiter.

Lebenshaltungskosten

Im Vergleich zu ehemaligen westlichen Städten ist die Miete und alles noch viel billiger. Trotzdem geht es auch hier nach oben. Mal sehen wie sich das entwickelt.





©2023 Studis Online / Oliver+Katrin Iost GbR, Hamburg
URL dieser Seite: https://www.studis-online.dehttps://www.studis-online.de/studium/sprache-literatur-kultur/tu-dresden-9864/eb-844/