1 b
Die schlauen Seiten rund ums Studium
Menü
09.02.2024
Mail-Icon
X-Icon
LinkedIn-Icon
Reddit-Icon
VG Wort Zählpixel

Voyage, Voyage – du möchtest anderen Menschen einen richtig schönen Urlaub ermöglichen? Du interessierst dich für andere Länder und Kulturen? Dann wäre ein Tourismusmanagement-Studium vielleicht das Richtige für dich. Ob Reise-Trend „Green Traveling“, „Destination Deutschland“ oder doch die Fernreise – Tourismusmanagement ist vielfältig und bunt.

1. Oft gestellte Fragen

In einem Tourismusmanagement-Studium bekommst du eine breit gefächerte BWL- und VWL-Grundausbildung mit internationaler Ausrichtung. Fachliche Kompetenzen aus den Bereichen Statistik, Marketing und Reiserecht werden ebenso wie Fremdsprachen und Kommunikationstechnologien (Internet, Social Media, Cloud Computing u.v.m.) vermittelt.

Die Regelstudienzeit der meisten Bachelor-Studiengänge beträgt 6 Semester (180 Credit Points). Master-Studiengänge des Tourismusmanagement werden meistens 4-semestrig (120 Credit Points) angeboten.

Tourismusmanagement kann in über 60 Städten studiert werden, u.a. in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt / Main, Hamburg, Köln, München und Stuttgart.

Master-AbsolventInnen von Fachhochschulen verdienen zum Einstieg ca. 39.100 €, Bachelor-AbsolventInnen ca. 32.900 €. Fünf Jahre nach Abschluss legt das Jahresgehalt auf 58.700 € zu. 10 Jahre nach Abschluss liegen die Gehälter bei 67.900 €.

Anzeige

Tourismusmanagement (B.A.)

Bequem von zu Hause studieren – 100% online

Du möchtest Veranstaltungen ausrichten oder individuelle Reisen zusammenstellen? Strategien entwickeln, um eine Stadt als touristisches Ziel attraktiver zu machen? Dann könnte das Fernstudium Tourismusmanagement (B.A.) an der IU Internationale Hochschule etwas für dich sein!

Die Berufszweige und Karrieren in der Touristik sind äußerst vielfältig. Mit dem Fernstudium Tourismusmanagement wirst du in sechs Semestern auf das breite Aufgabenspektrum in dieser Branche vorbereitet und kannst mit deiner Spezialisierung deinen eigenen Schwerpunkt setzen, zum Beispiel in:

  • Gesundheitstourismus

  • Kreuzfahrttourismus

  • Nachhaltigkeitsmanagement in Hospitality, Tourismus und Event

Die IU ist eine staatlich anerkannte und akkreditierte Fernhochschule. Heißt, wir legen viel Wert auf qualitativ hochwertige und modernste Inhalte. Unser großes Angebot an Bachelor-, Master- und MBA-Studiengängen passt sich individuell und maximal flexibel an deinen Alltag an. Dank ausgewählter Spezialisierungen vertiefst du dein Know-how und wirst optimal auf deine Ziele vorbereitet.


2. Studieninhalte

Da die Tourismusmanagement-Studiengänge zum Teil sehr unterschiedlich aufgebaut sind, kann man keine pauschale Aussage zu den Inhalten treffen. Das bedeutet, dass du vor deinem Studium die verschiedenen Inhalte intensiv miteinander vergleichen solltest, um den optimalen Studiengang für dich zu wählen.

In der Regel setzt sich Tourismusmanagement aus wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen und dem Bereich Tourismus (in unterschiedlichen Varianten) zusammen. Du erwirbst Management-Kompetenzen, die dich dazu befähigen, später eine leitende Position in der Touristik einzunehmen. Du besuchst während deines Studiums beispielsweise Veranstaltungen aus folgenden Bereichen:

  • BWL

  • VWL

  • Statistik

  • Marketing

  • Reiserecht

  • Tourismusspezifische Module

  • Fremdsprachen

  • Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien im touristischen Bereich (Internet, Social Media, Cloud Computing...)

Ob du eine Fremdsprache wählen musst und wenn ja welche Optionen du hast, ist ebenfalls unterschiedlich. In jedem Fall gilt: Englisch ist das A und O. Ohne gute Englischkenntnisse ist es fast unmöglich, TourismusmanagerIn zu werden. Veranstaltungen auf Englisch sind in Tourismus-Studiengängen keine Seltenheit.

Das Tourismusmanagement-Studium ist in der Regel sehr praxisnah gestaltet, oft sind Pflichtpraktika oder Auslandsaufenthalte in das Studium integriert. Wer Tourismusmanagement studiert, sollte ein ausgeprägtes Interesse an anderen Ländern und Kulturen mitbringen.

Übrigens: Nicht selten wird der Studiengang in der Kombi-Variante mit Hotel- und/oder Eventmanagement angeboten. Wenn du dir jetzt schon sicher bist, dass du später auf jeden Fall in der Hotellerie arbeiten möchtest, ist es ratsam, auch diese Angebote zu durchstöbern. Außerdem gibt es den Studiengang „Tourismuswirtschaft“, der sich aber nur im Namen vom Tourismusmanagement unterscheidet. Einige Studiengänge haben auch eine spezifische Ausrichtung, z.B Marketing oder International.

Alternativ zum Tourismusmanagement-Studium, kannst du Betriebswirtschaftslehre an einer Universität studieren und dir, zum Beispiel durch einen WerkstudentInnenjob in der Touristik, Praxiskenntnisse aneignen. BWL gibt es auch oft in einer Zwei-Fach-Kombination, zum Beispiel mit Anglistik. Allerdings: An Universitäten ist die Lehre mehr auf die Theorie ausgelegt als an Fachhochschulen. Daher ist hier noch stärker deine Eigeninitiative gefragt, wenn es darum geht, Praxiserfahrungen neben dem Studium zu sammeln. Zu diesen gelangst du beispielsweise auch durch (freiwillige) Praktika. Du möchtest wissen was die Unterschiede zwischen einem Studium an einer FH und einer Universität sind? Hier erfährst du mehr!

Der Tourismussektor ist einer der größten und am schnellsten wachsenden Industriezweige weltweit, und das Studium Tourismusmanagement bietet Absolventinnen und Absolventen vielfältige Karrieremöglichkeiten.


3. Dauer des Tourismusmanagement-Studiums und mögliche Studienabschlüsse

In der Regel dauert das Tourismusmanagement Studium 6 Semester und wird als Bachelor of Arts mit einer Bachelorarbeit abgeschlossen. Insgesamt werden dabei 180 ECTS-Punkte (Credit Points) erbracht.

Anschließend kann noch das Master-Studium in Tourismusmanagement oder einem ähnlichen Masterstudiengang absolviert werden. Der Master of Arts kann in 4 Semestern abgeschlossen werden, wobei 120 Credits erbracht werden müssen.

Neben den konsekutiven Masterstudiengängen, die direkt im Anschluss an den Bachelor studiert werden können, werden auch einige weiterbildende Master angeboten. Weiterbildende Master setzen neben einem Hochschulabschluss meist noch mind. ein Jahr Berufstätigkeit nach diesem Abschluss voraus.

Tourismusmanagement: Studiendauer (Regelstudienzeit)
Bachelor6 - 8 Semester
Master3 - 4 Semester
Bachelor (Teilzeit)8 - 16 Semester
Master (Teilzeit)4 - 6 Semester

Studienformen des Tourismusmanagement-Studiums

Tourismusmanagement kann zwar in Vollzeit studiert werden, allerdings meist nicht in Präsenz sondern als Fernstudium. Will man in Vollzeit studieren, sollte mit grob 40 Stunden / Woche gerechnet werde, wobei in der Realität meist Phasen mit weniger Zeitaufwand anderen (vor allem vor größeren Prüfungen) gegenüberstehen, in denen evt. auch mehr Zeit pro Woche mit dem Studium verbracht wird.

Daneben gibt es Studienangebote in Teilzeit, d.h. das Studium ist dabei so organisiert, dass man mit geringerem Zeitaufwand pro Woche, aber entsprechend längerer Studienzeit zum Studienabschluss kommen kann.

Tourismusmanagement kann berufsbegleitend studiert werden. Das kann sinnvoll sein, wenn du eine Ausbildung schon hinter dir hast und – vielleicht sogar mit Unterstützung des Arbeitgebers – deine Kenntnisse ausbauen willst.


4. Wo kann Tourismusmanagement studiert werden?

Du kannst Tourismusmanagement an vielen Hochschulen in Deutschland studieren. Das Studienangebot ist recht groß. Insgesamt kann Tourismusmanagement in 67 Städten studiert werden.


5. Was kostet ein Tourismusmanagement-Studium 2024 und wie finanziere ich es?

Was das Leben als Student:in kostet

Während eines Tourismusmanagement-Studiums brauchst du eine finanzielle Grundlage für eine Unterkunft am Studienort, für Nahrung, Kleidung, Fahrtkosten, Telefon und Internet sowie Bücher und Arbeitshefte. Je nach Ort und eigener Sparsamkeit liegen die monatlichen Ausgaben – wenn nicht bei den Eltern gewohnt wird – zwischen 783 € und über 1.896 €. Im Durchschnitt geben Studierende inzwischen über 950 € im Monat aus.

Der Hauptkostenpunkt ist in der Regel die Miete. Anhaltspunkte zur Höhe im Artikel Mieten für ein WG-Zimmer.

Und wie bezahle ich das alles?

Für alle, die mit knapp 20 ein Studium beginnen, dürfte der gerade angesprochene Studienfinanzierungs-Check gar nicht nötig sein. Für sie sind meist die Eltern die erste Finanzquelle – Details dazu im Artikel Unterhalt von den Eltern.

Haben die Eltern wenig Einkommen, springt das Studenten-BAföG ein. Für einige kann auch ein Stipendium in Frage kommen.

Ab Wintersemester 2024/2025 gibt es für unter 25-jährige, die vor dem Studium Bürgergeld (oder einige andere Sozialleistungen) beziehen, voraussichtlich eine Studienstarthilfe von einmalig 1.000 €.

Ansonsten jobbt die große Mehrheit der Studierende noch neben dem Studium.

Weitere Möglichkeiten der Studienfinanzierung findest du in unserer Übersicht Geld für das Studium. Oder nutze den Studienfinanzierungs-Check – dann weißt du schneller, was überhaupt für dich in Frage kommt.


6. Berufsaussichten

Und wohin geht deine berufliche Reise nach dem Studium? Mögliche „Destinationen“ wären:

  • Touristikkonzerne/Reiseveranstalter

  • Hotelketten

  • Fremdenverkehrsvereine

  • Kurbetriebe

  • Verkehrsunternehmen Airlines/Kreuzfahrschiffe

  • Bus- und Bahnunternehmen

  • Freizeitunternehmen

In all diesen Bereichen kannst du als Führungskraft tätig werden. Aufgrund fehlender Berufserfahrung erhält du wahrscheinlich nicht direkt nach dem Studium diese Position, allerdings hast du mit einem Tourismusmanagement-Studium gute Aufstiegschancen. Ob du HoteldirektorIn, Sales ManagerIn, Marketing ManagerIn oder ganz etwas anderes werden möchtest: Viele Wege stehen dir offen!


7. Gehalt von Tourismusmanagement-AbsolventInnen

Gehalt in € Master/Diplom FH
39.100
Einstieg
50.040
5 Jahre
67.918
10 Jahre
Ø Fachgruppe Wirtschaftswissenschaften / Tourismusmanagement; Befragung: DZHW.

Die folgenden Zahlen gelten für die komplette Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften und generell gilt: Je nach konkreter Position im Unternehmen, Branche, Größe des Unternehmens, Ort der Beschäftigung und noch manchem mehr unterscheiden sich konkrete Gehälter mehr oder weniger stark von Durchschnittszahlen. Außerdem sind die Gehälter in der Tourismusbranche tendenziell etwas geringer. Die nachstehenden Zahlen lassen sich also nicht 1:1 auf einen Abschluss in Tourismusmanagement übertragen. Sie können jedoch eine grobe Orientierung bieten.

AbsolventInnen, die ihren Master-Abschluss an einer Fachhochschule machen, können mit einem Einstiegsgehalt von 39.100 € rechnen.

Mit einem Bachelor-Abschluss der Fachhochschule beträgt das Einstiegsgehalt 32.900 €. Der Unterschied zu dem Einstiegsgehalt eines Master-AbsolventenIn ist in den Wirtschaftswissenschaften nicht zu verachten.

Fünf Jahre nach Master-Abschluss liegt das Jahresgehalt von TourismusmanagerInnen mit Abschluss an der FH bei 58.700 € und das Jahresgehalt der Uni-AbsolventInnen bei 54.000 €.

Langfristig gesehen, gehen die Gehälter 10 Jahren nach dem Abschluss wieder deutlicher auseinander: EinE FH-AbsolventIn bekommt um die 67.900 €, einE Uni-AbsolventIn 75.000 €.

Quelle: Absolventenbefragungen des DZHW. Alle Gehälter für Vollzeitbeschäftigte inkl. Zuschläge, auf Hunderter gerundet. Einstiegsgehalt Stand 2013. Gehalt nach 5 Jahren Stand 2014. Gehalt nach 10 Jahren Stand 2015. Zuschläge für 5/10-Jahre selbst geschätzt.

Weiterführende Informationen

Studienfach-Datenbank von Studis Online

Weiterführende Links





©2024 Studis Online / Oliver+Katrin Iost GbR, Hamburg
URL dieser Seite: https://www.studis-online.dehttps://www.studis-online.de/studium/tourismusmanagement/