1 b
Die schlauen Seiten rund ums Studium
Menü
15.01.2024
Mail-Icon
X-Icon
LinkedIn-Icon
Reddit-Icon
VG Wort Zählpixel

Tauche ein in die Pflegewissenschaft – die Verbindung von medizinischer Praxis und Forschung. Gestalte die Zukunft der Gesundheitsversorgung, entwickle innovative Pflegepraktiken und verbessere die Patientenbetreuung. Wie? Das erfährst du im Studium der Pflegewissenschaft.


1. Oft gestellte Fragen?

Die Regelstudienzeit für einen Bachelor in Pflegewissenschaft beträgt meistens 6 Semester (180 ECTS). Ein Master dauert in der Regel 4 Semester (120 ECTS). Pflegewissenschaft wird allerdings auch oft Teilzeit angeboten. Dann dauert das Studium 7-16 Semester im Bachelor und 6-8 Semester im Master.

Pflegewissenschaft kann in rund 65 Städten studiert werden, u.a. in Berlin, Köln, Frankfurt/Main, Stuttgart, Regensburg. Pflegewissenschaft ist ein Studiengang, der traditionell Fachhochschulen gelehrt wird, aber auch an mehreren Universitäten ist er zu finden.

Die Höhe des Gehalts von AbsolventInnen der Pflegewissenschaft ist sehr unterschiedlich, da es sehr auf den konkreten Bereich ankommt. 50 % der Pflegewissenschaftler*innen verdienen 4.694 Euro (Median), allerdings sind hier alle Altersgruppen inbegriffen. Zum Einstieg wirst du voraussichtlich um einiges darunter liegen.

Im Studium beschäftigst du dich mit Themen wie den Grundlagen der Pflegewissenschaft, Bildung und Beratung in der Pflege, Medizin- und Gesundheitsrecht, Ethische Fragen- und Problemstellungen.


2. Welche Studieninhalte hat das Studium der Pflegewissenschaft?

Pflegewissenschaft – was ist das eigentlich? Ist „Pfleger/in“ nicht ein klassischer Ausbildungsberuf? Braucht man dafür ein Studium? Ja, Pfleger*in es ist ein Ausbildungsberuf und nein, dafür braucht man kein Studium. Wer Pflegewissenschaft studiert, strebt meist eine höhere Position im Pflegebereich an. Z.B kann das in der Pflegeberatung sein oder eine Leitungsposition im Krankenhaus sein. Aber auch wer sich mehr Kompetenzen in der Pflege verschaffen möchte, kann Pflegewissenschaft studieren. Ebenso ist ein Eintritt in die Forschung möglich.

Im Studium liegt der Fokus auf wissenschaftlichen Grundlagen, Forschungsmethoden, Management in der Pflege und tiefgreifenderen Analyse von Pflegeprozessen.

Folgende Module können typischerweise zu einem Pflegewissenschaft-Studium gehören:

  • Grundlagen der Pflegewissenschaft

  • Bildung und Beratung in der Pflege

  • Medizin- und Gesundheitsrecht

  • Ethische Frage- und Problemstellungen

  • Bezugswissenschaften

  • Gesundheitspsychologie

  • Gesundheitsförferung & Prävention

  • Gesundheitsmanagement

Das Studienfach wird klassischerweise oft dual, berufsbegleitend oder ausbildungsintegrierend angeboten. Denn Praxis ist in den Pflegewissenschaft sehr wichtig. Für einige Studiengänge ist es sogar Voraussetzung, dass du schon praktische Erfahrung in der Pflege hast. Auch Teilzeit-Varianten gibt es in diesem Studienfach besonders oft, da die Arbeit in der Pflege neben dem Studium ermöglicht werden soll.

Für wen ist der Studiengang Pflegewissenschaft geeignett?

Wer sich für den Studiengang Pflegewissenschaft interessiert, sollte grundlegendes Interesse an Menschen und ihrer Gesundheit mitbringen. Interesse an Medizin ist ebenfalls wichtig.

Auch Stressresistenz ist unablässig für einen (späteren) Beruf im Pflege-Bereich. Des Weiteren sollte man Interesse an den Abläufen und Prozessen im Pflegebereich haben und idealerweise bereits praktische Erfahrung in diesem Sektor mitbringen. Nicht selten arbeiten Studierende parallel zum Studium noch im Pflegebereich, was organisatorische Schwierigkeiten mit sich bringen kann. Freude an Organisation solltest du sowohl im auch als nach dem Studium haben.

Wer in der Pflege arbeitet sollte sich außerdem im Klaren darüber sein, dass auch Körperflüssigkeiten etc. zum Berufsalltag dazugehören.

Weitere wichtige Faktoren für das Studium und die spätere Tätigkeit in der Pflege sind Teamfähigkeit, Kritisches Denken können, Selbstreflexion, soziale Kompetenz

Alternativen und Spezialisierungen zum Pflegewissenschaft-Studium

Neben „Pflegewissenschaft„ gibt es viele ähnliche Studiengänge.

Möchtest du dich beispielsweise eher mit dem pädagogischen Aspekt in der Pflege beschäftigen, kommen vielleicht Gesundheitspädagogik, Pflegepsychologie oder Medizinpädagogik für dich infrage. Hier würdest du dich eher für einen Lehrberuf an Fachschulen qualifizieren.

Wenn du jetzt schon weiß, dass du dich vor allem für die ökonomischen Prozesse im Pflegesektor interessierst, ist möglicherweise Pflegemanagement oder Gesundheitsmanagement der richtige Studiengang für dich.

Der Studiengang heißt übrigens nicht immer „Pflegewissenschaft“ auch unter der englischen Übersetzung „Nursing“ findest du ihn. „Advanced Nursing Practice (ANP)“ ist ein international bekannter Studiengang, der darauf ausgerichtet ist, dich zum Pflegeexperten zu machen, der sich neue Aufgabengebiete erschließt. Anders als die Pflegewissenschaft, die sich auch für eine Arbeit in der Forschung anbietet – ist ANP auf die Praxis in der Pflege ausgerichtet.

Formale Voraussetzungen – Pflegewissenschaft studieren

Unabhängig von der Art des Studiums solltest du die fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife vorweisen können. Entscheidest du dich für ein Studium an einer Fachhochschule, dann kannst du dies natürlich der Fachholschulreife angehen. Doch auch mit einer abgeschlossenen und entsprechenden Berufsausbildung (und Berufserfahrung) kannst du das Studium Pflegewissenschaft aufnehmen. An einigen Hochschulen finden auch Zugangsprüfungen o.Ä statt.

Pflegewissenschaft studieren

Lydia studiert Pflegewissenschaft im zweiten Mastersemester an der Hochschule Esslingen. Neben dem Studium hat sie eine 50% Stelle als Pflegekraft auf einer chirurgischen Überwachungsstation im Klinikum Stuttgart.

Empfohlener Inhalt (Video aus ARD-Mediathek)

Mit Klick auf den Button stimmst Du folgendem zu: Dieses eingebettete Video wird von der ARD-Mediathek bereitgestellt.

Beim Abspielen wird eine Verbindung zu den Servern der ARD-Mediathek hergestellt. Weitere Informationen zum Datenschutz bei der „ARD-Mediathek“ findest du in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://www.ardmediathek.de/datenschutz

In neuem Fenster direkt in der ARD-Mediathek ansehen:
https://www.ardmediathek.de/embed/Y3JpZDovL2JyLmRlL3ZpZGVvL2UxODAwOThlLWM4NzktNDJiMy1iODEyLTdmYmYyOTA0OGE1Yw

Das Video können wir dank einer Partnerschaft mit ARD alpha Uni zeigen, einem Format von ARD alpha.
Alle Videos im Überblick


3. Wo kann Pflegewissenschaft studiert werden?

Du kannst Pflegewissenschaft an sehr vielen Hochschulen in Deutschland studieren. Das Studienangebot ist sehr groß. Insgesamt kann Pflegewissenschaft in 66 Städten studiert werden.


4. Dauer des Pflegewissenschaft-Studiums und mögliche Studienabschlüsse

In der Regel dauert das Pflegewissenschaft Studium 7 Semester und wird als Bachelor of Science mit einer Bachelorarbeit abgeschlossen. Insgesamt werden dabei 210 ECTS-Punkte (Credit Points) erbracht. Recht häufig werden auch 8-semestrige Studiengänge angeboten, diese mit 240 Credits.

Anschließend kann noch das Master-Studium in Pflegewissenschaft oder einem ähnlichen Masterstudiengang absolviert werden. Der Master of Science kann in 4 Semestern abgeschlossen werden, wobei 120 Credits erbracht werden müssen.

In Deutschland sollten Bachelor und Master zusammen 300 ECTS auf 10 Semester Regelstudienzeit verteilt umfassen. Nach einem sechs-semestrigen Bachelor mit 180 ECTS kann also nicht direkt ein drei- oder gar zwei-semestriger Master mit jeweils weniger als 120 ECTS angeschlossen werden. Je nach Hochschule können die fehlenden Credits aber oft in einem Brückensemester nachgeholt werden.

Neben den konsekutiven Masterstudiengängen, die direkt im Anschluss an den Bachelor studiert werden können, werden auch einige weiterbildende Master angeboten. Weiterbildende Master setzen neben einem Hochschulabschluss meist noch mind. ein Jahr Berufstätigkeit nach diesem Abschluss voraus.

Pflegewissenschaft: Studiendauer (Regelstudienzeit)
Bachelor6 - 8 Semester
Master3 - 4 Semester
Bachelor (Teilzeit)7 - 16 Semester
Master (Teilzeit)4 - 6 Semester

Studienformen des Pflegewissenschaft-Studiums

Pflegewissenschaft kann zwar in Vollzeit studiert werden, allerdings meist nicht in Präsenz sondern als duales Studium, also einer Verbindung von Ausbildung und Studium.

Daneben gibt es Studienangebote in Teilzeit, d.h. das Studium ist dabei so organisiert, dass man mit geringerem Zeitaufwand pro Woche, aber entsprechend längerer Studienzeit zum Studienabschluss kommen kann.

Pflegewissenschaft kann berufsbegleitend studiert werden. Das kann sinnvoll sein, wenn du eine Ausbildung schon hinter dir hast und – vielleicht sogar mit Unterstützung des Arbeitgebers – deine Kenntnisse ausbauen willst.


5. Was kostet ein Pflegewissenschaft-Studium 2024 und wie finanziere ich es?

Was das Studentenleben kostet

Während eines Pflegewissenschaft-Studiums brauchst du eine finanzielle Grundlage für eine Unterkunft am Studienort, für Nahrung, Kleidung, Fahrtkosten, Telefon und Internet sowie Bücher und Arbeitshefte. Je nach Ort und eigener Sparsamkeit liegen die monatlichen Ausgaben – wenn nicht bei den Eltern gewohnt wird – zwischen 783 € und über 1.896 €. Im Durchschnitt geben Studierende inzwischen über 950 € im Monat aus.

Der Hauptkostenpunkt ist in der Regel die Miete. Anhaltspunkte zur Höhe im Artikel Mieten für ein WG-Zimmer.

Und wie bezahle ich das alles?

Für alle, die mit knapp 20 ein Studium beginnen, dürfte der gerade angesprochene Studienfinanzierungs-Check gar nicht nötig sein. Für sie sind meist die Eltern die erste Finanzquelle – Details dazu im Artikel Unterhalt von den Eltern.

Haben die Eltern wenig Einkommen, springt das Studenten-BAföG ein. Für einige kann auch ein Stipendium in Frage kommen.

Ab Wintersemester 2024/2025 gibt es für unter 25-jährige, die vor dem Studium Bürgergeld (oder einige andere Sozialleistungen) beziehen, voraussichtlich eine Studienstarthilfe von einmalig 1.000 €.

Ansonsten jobbt die große Mehrheit der Studierende noch neben dem Studium.

Weitere Möglichkeiten der Studienfinanzierung findest du in unserer Übersicht Geld für das Studium. Oder nutze den Studienfinanzierungs-Check – dann weißt du schneller, was überhaupt für dich in Frage kommt.


6. Berufe und Verdienstmöglichkeiten

Aus dem Studium sollte später ein Beruf werden. Hier ein oder mehrere Beispiele – natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Immer auch mit Infos zum Gehalt im jeweiligen Beruf. Und gelegentlich mit Video 🎥





©2024 Studis Online / Oliver+Katrin Iost GbR, Hamburg
URL dieser Seite: https://www.studis-online.dehttps://www.studis-online.de/studium/pflegewissenschaft/