Die schlauen Seiten rund ums Studium
Menü
1 b

Master sollte man woanders machen, aber chillig.

Erfahrungsbericht von V.o.x.x., 20.02.2017
Alter (bei Studienbeginn): 21 bis 25 Jahre
Zum Zeitpunkt des Berichts 6 Fachsemester studiert
Beginn des Studiums: Schon etwas her (2013), Studium 2016 abgeschlossen

Bitte immer daran denken: Erfahrungsberichte sind subjektive Schilderungen – ob die Aussagen für Euch in gleicher Weise zutreffen, solltet Ihr gut prüfen und die Situation berücksichtigen, in der die/der SchreiberIn war. Achtet auch darauf, ob und wann das Studium abgeschlossen wurde – vielleicht hat sich in der Zwischenzeit schon etwas geändert.

Studieninhalt

Eigentlich sollte Soziologie viele Aspekte gleich bewerten, in Marburg ist die Friedens- und Konfliktforschung und das Gender Mainstreaming extrem stark vorhanden, der Rest ist eher so naja. die methodische Ausbildung im Studium ist sehr stark vernachlässig zu Gunsten einer idiologisch-politischen Schulung, Softsoziologie mit etwas Einblick in Randdisziplinen. Cool ist aber das man Profil bilden kann durch andere Studiengänge, in der Anrechnung sehr offen.

Betreuung und Lehre

Massenveranstaltungen ahoi, Dozenten sind oft methodisch auch nicht auf der Höhe leider... Muss besser werden, wirds aber wahrscheinlich nicht. Geld verschwindet oft in der Lehre fürs Gender Mainstreaming statt echter Wissenschaft

Ausstattung

Ist ansich ok, man kommt damit klar, die FB-Bibliothek ist ganz gut ausgestattet und die Uni durch die ganze Stadt verteilt, hatte von zu Hause aus Uni-wlan, weil ein Unigebäude nebenan war^^

Organisation

So richtig, richtig, richtig schlecht. Organisation ist im B.A. Sozialwissenschaften ein Fremdwort

Berufsorientierung

Carrer Center ist ganz brauchbar, allerdings in der Uni stark fixiert auf lokale Unternehmen, Marktforschung ist ein Fremdwort, gut ist halt nicht Bielefeld oder Köln sondern Provinzstadt


Hochschule und Hochschulleben: Philipps-Universität Marburg

Alte Uni, Marburg muss man aber mögen

Campusatmosphäre

Die ganze Stadt ist der Campus, und das ist echt so gemeint :-). Man fährt schon mal gerne für eine Veranstaltung durch die halbe Stadt

Mensa

Im Vergleich zu anderen Unis soll Marburg eine sehr gute Mensa haben, ich fand die Mensa und das Essen für den Preis gut und ok. Das Studentenwerk bildet viele Behinderte Menschen aus und für ne Großküche ist es lecker


Stadt und Umland: Marburg

Ländlich, ruhig

Atmosphäre

Marburg ist die einzige größere Stadt im gesammten Landkreis, wer Land mag ist hier gut aufgehoben, wer was erleben will oder interessante Leute treffen will wird in Marburg nicht glücklich.

Lebenshaltungskosten

Teuer, unglaublich teuer geworden in den letzten Jahren. Wohnungsmangel und Investmenthaie en Masse.

(Neben-)Jobmöglichkeiten

Job gesucht? Klar Callcenter, die gibts in Marburg. Ansonnsten Kellnerjobs. In den Geschäften sind seit Jahrzenten die selben Leute, warum auch nicht. Marburg hat kaum Firmen und als Studentenstadt leidet Marburg nicht an studentischen Aushilfen. Wer Fließband mag: Es gibt Stadtallendorf, das wars dann aber auch für die Nähe


Zu diesem Studiengang gibt es weitere 2 Erfahrungsberichte:

Wenn man speziell und immer politisch korrekt is, ab nach MR

von Asdfg am 29.03.2019 (7 Semester, Alter (bei Studienbeginn) 21 bis 25, Studium 2018 abgeschlossen)

ganz nett aber nicht mein fall

von autumns_monologue am 09.08.2016 (2 Semester, Alter (bei Studienbeginn) 21 bis 25, Studium 2016 abgebrochen)





©2022 Studis Online / Oliver+Katrin Iost GbR, Hamburg
URL dieser Seite: https://www.studis-online.dehttps://www.studis-online.de/studium/sozialwissenschaften-sozialkunde/uni-marburg-920/eb-673/