Die schlauen Seiten rund ums Studium
Menü
1 b

Gutes Jurastudium mit kleinen Abstrichen

Erfahrungsbericht von Pusteblume1337, 28.10.2018
Alter (bei Studienbeginn): 18 bis 20 Jahre
Zum Zeitpunkt des Berichts 10 Fachsemester studiert
Beginn des Studiums: Schon etwas her (2012), Studium 2017 abgeschlossen

Bericht für den Studienort Wiesbaden

Bitte immer daran denken: Erfahrungsberichte sind subjektive Schilderungen – ob die Aussagen für Euch in gleicher Weise zutreffen, solltet Ihr gut prüfen und die Situation berücksichtigen, in der die/der SchreiberIn war. Achtet auch darauf, ob und wann das Studium abgeschlossen wurde – vielleicht hat sich in der Zwischenzeit schon etwas geändert.

Studieninhalt

Wirklich alles für das 1. Examen relevante würde gelehrt und zusätzlich gab es noch frei wählbare Fremdsprachenkurse. Einzig bei den Schwerpunkten gab es aufgrund der geringen Studentenzahl nur 2 im ÖffRecht und zwei im Zivilrecht, die jeweils beide sehr ähnlich waren. Insgesamt aufgrund des straffen Zeitplans alles ziemlich anstrengend und wenig Ferien aber durchaus machbar.

Betreuung und Lehre

Motivierte, top Professoren, die sich auch außerhalb der Vorlesung Zeit nehmen. Die Betreuung von Seiten der Uni könnte teils besser organisiert sein, dies kann aber durchaus sein, weil die Uni noch recht jung war/ist.

Ausstattung

Die Bücher konnten leider nur über Nacht ausgeliehen werden aber wem nützt das schon wirklich. Die Klassiker sind aber meist ausreichend zum Lernen vor Ort vorhanden. Die Räume der Bib an dich waren kahl und ungemütlich, im Winter meist zu kalt. Nur wenige PC-Arbeitsplätze. Nur 3 Gruppenarbeitsräume in der Bib und diese nicht schallisoiert, sodass man alles hören kann und die anderen Studenten stört... Internet nur in wenigen Räumen wirklich gut. Soll aber ausgebaut werden.

Organisation

Studium in insgesamt etwas mehr als 5 Jahren (inkl. Master für Juristen in BWL) zu schaffen und auch so von der Uni vorgesehen. Dadurch ist der Studienplan und auch der Stundenplan genau von der Uni vorgegeben. Einzig Sprachen können noch zusätzlich gewählt werden. Wer aber schnell viel schaffen will und sich nicht scheut 5 Jahre lang für eine top Ausbildung mal die Zähne zusammenzubeißen, der ist hier richtig!

Berufsorientierung

Jura ist insgesamt eher wenig praxisnah außer in den praktischen Studienzeiten. Die Uni bemüht sich aber sehr, auf en späteren Beruf im Unternehmen oder der Großkanzlei vorzubereiten und hat immer wieder Speaker vor allem aus den Kanzleien da, die vom Alltag dort berichten. Das Auslandssemester müssen alle machen und je nach Platzierung im Ranking kann sich der Student seine Wunschuni aussuchen. Das Auslandssemster wird bei der Meldung zum Freischuss problemlos berücksichtigt.


Hochschule und Hochschulleben: EBS Universität für Wirtschaft und Recht [Wiesbaden]

Die etwas andere Uni

Campusatmosphäre

Sehr kleiner Campus, auf dem die Vorlesungsräume auf 2 Etagen verteilt sind. Süßer kleiner Innenhof mit Sitzgelegenheiten und Begrünung, toll vor allem im Sommer. Dass das Gebäude eigentlich nur eine Zwischenlösing sein sollte und eigentlich ein Bürogebäude ist, merkt man leider am Aussehen und auch an den Vorlesungsräume an sich. Die Aufteilung ist nicht immer optimal. Aber die Toiletten sind dafür wirklich toll, kein Vergleich mit denen einer öffentlichen Uni ;) Es gibt viele sog. Ressorts also Gruppen, die in den ersten Semestern sogar verpflichtend sind (2 Stück muss man sich aussuchen). Einige davon sinnvoll, andere weniger aber das kommt auch viel auf die Studenten an, die die Ressorts aktuell leiten. Party sind immer feucht fröhlich und super!

Mensa

Bis 2017 leider sehr dürftig, immerhin gab es zum Ende hin 2 warme Mahlzeiten. Leckere Foccacias und frische Smoothies gab es dort. Die Preise waren in etwa die der Saftbar im Hauptbahnhof. Da etwas billiger als dort, wurde oft alles von den netten Mitarbeiter aus den umliegenden Bürogebäuden geplündert, sodass die Studenten doch woanders essen mussten... ist hoffentlich mittlerweile verboten und das Angebot ausgebaut...

Hochschulsport

Leider finden fast alle Kurse in Oestrich-Winkel statt. Aber es gibt auch so genug Sportvereine in Wiesbaden, die nicht teuer sind.


Stadt und Umland: Wiesbaden

Wiesbaden teuer aber schön

Atmosphäre

Keine typische Studentenstadt trotz EBS und FH. Wer das sucht, fährt nach FFM oder studiert direkt dort. Aber für alle, die nicht ständig Trubel brauchen absolut toll. Viele Parks und Cafés, viel Kultur und auch ein paar kleine Clubs und Bars. Mehrere Schwimm- und Freibäder. Unbedingt im Sommer das Opelbad auf dem Neroberg besuchen! Ist kein Spaßbad aber der Blick über die Stadt ist einmalig!

Lebenshaltungskosten

Leider durch die hohen Mieten relativ teuer. Ca. 400/450€ für ein Zimmer in einer Zweier-WG. Kleine Wohnung um die 650€. Feiern gehen in Wiesbaden an sich ok aber in FFM ist Feiern oder selbst Kino schon relativ teuer.

(Neben-)Jobmöglichkeiten

Gibt es unheimlich viele. Von Cafés über Shops, im Landtag, bei Kanzleien, Vereinen, Nachhilfe usw. Später auch in FFM in Großkanzleien oder an der Uni am Lehrstuhl. Oft auch Anzeigen am Schwarzen Brett in der Uni.





©2022 Studis Online / Oliver+Katrin Iost GbR, Hamburg
URL dieser Seite: https://www.studis-online.dehttps://www.studis-online.de/studium/rechtswissenschaft/ebs-10940/eb-1548/