Die schlauen Seiten rund ums Studium
Menü
1 b

Kommunikation und Medienmanagement

Absolut nicht empfehlenswert!

Erfahrungsbericht von abcdefg123, 13.08.2019
Alter (bei Studienbeginn): 21 bis 25 Jahre
Zum Zeitpunkt des Berichts 2 Fachsemester studiert
Beginn des Studiums: 2018, studierte noch bei Abgabe des Berichts

Bitte immer daran denken: Erfahrungsberichte sind subjektive Schilderungen – ob die Aussagen für Euch in gleicher Weise zutreffen, solltet Ihr gut prüfen und die Situation berücksichtigen, in der die/der SchreiberIn war. Achtet auch darauf, ob und wann das Studium abgeschlossen wurde – vielleicht hat sich in der Zwischenzeit schon etwas geändert.

Studieninhalt

Ich hab bisher einer anderen Hochschule meinen Bachelor gemacht gehabt und bin dann für den Master an die Hochschule Karlsruhe gewechselt und musste feststellen, dass ich absolut nichts neues dazu gelernt habe. Die Projekte im Master wurden halbwegs interessant beschrieben und vorgestellt, doch was dahinter stand war absolut langweilig und mehr frustriertes "hinter sich bringen", als dass irgendwas interessantes vermittelt wurde. Auch im Master, wie auch schon oft von Bachelor-Studenten betont, steckt hinter dem Namen etwas gänzlich anderes.

Betreuung und Lehre

Die Dozenten sind zwar gut und leicht zu erreichen. Der Bezug ist auch sehr eng, da die Kurse sehr klein ist und alle Dozenten einen direkt mit Namen kennen. Allerdings ist das auch das Problem an allem. Für mich waren die Verhältnisse noch schlimmer als zu Schulzeiten, da diejenigen die besseren Endnoten bekommen die mündlich mehr mitarbeiten (obwohl es natürlich keine offiziellen mündlichen Noten gibt) und die die meisten Sympathien bei den Dozenten sammeln können. Dementsprechend werden all diejenigen, die bereits dort ihren Bachelor gemacht haben und von intern kommen, einerseits bevorzugt und andererseits wissen sie bereits welche Knöpfe sie beim Dozenten drücken müssen (durch freiwillige Mehrarbeit etc.), um bessere Noten zu bekommen. Gleichzeitig muss man alles was Dozenten sagen ohne wenn und aber hinnehmen, auch wenn z.B. mitten im Semester die Notengewichtung geändert wird und ohne Vermerk in der Prüfungsordnung neue Prüfungsleistungen auf einmal spontan hinzukommen. Dann reagieren die Dozenten auf Einsprüche (die natürlich von den externen Master-Studenten kommen, die sich das nicht gefallen lassen), dass das Studium an der Hochschule Karlsruhe ja angeblich so qualitativ hochwertig wäre, dass man damit rechnen müsse. Bei Noten-Einsichten hab ich auch noch nicht erlebt, dass irgendein Dozent zulässt, dass man ihn anzweifelt. Was die Dozenten sagen, ist anscheinend hier Gesetz. Außerdem sind die ganzen internen Master-Studenten, die bereits ihren Bachelor dort gemacht haben, derartig abgehoben und denken, dass die Hochschule Karlsruhe der Mittelpunkt der Welt wäre und ihr Bachelor hochwertiger als ein Medizinstudium.

Ausstattung

Die Bibliothek der Hochschule ist sehr klein und nicht besonders gut ausgestattet. Dementsprechend geht man sowieso direkt in die KIT Bibliothek, dort wird man auf jeden Fall fündig. Obwohl es sich Hochschule für Technik und Wirtschaft nennt, ist die Austattung technisch auf unterstem Niveau. Es gibt kein Hochschul WLAN. Anstatt, dass man ein Online-Portal für Noten, Rückmeldung, Studienbescheinigung und Studienorganisation implementiert (wie das auf meiner alten Hochschule und auch in vielen anderen der Fall ist), gibt es hier ca. 4 unterschiedliche Portale, von denen jedes nur jeweils einen Zweck erfüllt. Außerdem muss man sehr oft mit der Adobe Creative Suite arbeiten, aber die Hochschule stellt keine Lizenzen für die Studenten bereit. Um an seinen Projekten arbeiten zu können, soll man also in die Hochschule fahren und sich mit zahlreichen anderen Studenten in die vollen Computerräume quetschen. Austattung ist also meiner Meinung nach nicht mal wirklich vorhanden.

Organisation

Der Master ist in Ordnung von der Stundenplangestaltung. Die Master von extern müssen alle 30 Bachelor Credits nacharbeiten, was bei manchen Sinn macht, da sie aus einer ganz anderen fachlichen Richtung kommen, allerdings gibt es auch genug Leute, bei denen es absolut unsinnig ist und die ihr Studium nur unnötig um ein Semester verlängern müssen aus Willkür der Dozenten. Dementsprechend wird gar nicht darauf geachtet was für ein Bachelor-Studium man vorher absolviert hatte und inwiefern das passt, sondern man muss einfach 30 Credits nacharbeiten.





©2022 Studis Online / Oliver+Katrin Iost GbR, Hamburg
URL dieser Seite: https://www.studis-online.dehttps://www.studis-online.de/studium/medien-und-kommunikationsmanagement/hs-karlsruhe-13983/eb-1844/