Die schlauen Seiten rund ums Studium
Menü
1 b

Medienwissenschaften

Ich bin sehr zufrieden mit dem Studiengang!

Erfahrungsbericht von Vibke, 14.04.2016
Alter (bei Studienbeginn): 21 bis 25 Jahre
Zum Zeitpunkt des Berichts 4 Fachsemester studiert
Beginn des Studiums: Schon etwas her (2013), studierte noch bei Abgabe des Berichts

Bitte immer daran denken: Erfahrungsberichte sind subjektive Schilderungen – ob die Aussagen für Euch in gleicher Weise zutreffen, solltet Ihr gut prüfen und die Situation berücksichtigen, in der die/der SchreiberIn war. Achtet auch darauf, ob und wann das Studium abgeschlossen wurde – vielleicht hat sich in der Zwischenzeit schon etwas geändert.

Studieninhalt

Es wird alles besprochen was irgendwie in den Bereich Gesellschaft und Medien fällt. Dabei werden Texte aus Soziologie, Geschichte, Philosophie, Informatik, Pädagogik, Psychologie u.ä. Fachbereichen bearbeitet. Aber auch Filme, Radiosendungen, Podcasts, YouTube und Snapchat, TV-Serien, Zeitungen, Zeitschriften, Blogs usw... werden betrachtet und analysiert. Neben viel Theorie gibt es auch die Möglichkeit praktische Erfahrung in Video- und Audioschnitt, Storytelling, Eventmanagment, Radiomoderation, Gamedesign, PR und Marketing u.a. zu sammeln.

Betreuung und Lehre

Es werden (fast) ausschließlich Seminare angeboten. Die Gruppengröße variiert von 15 bis 30 Studierenden. Teilweise herrscht echte Klassen-Atmosphäre. Anonymität ist hier selten möglich. Die Dozenten kennen ihre Studenten, stehen Rede und Antwort und pflegen einen direkten Austausch.

Ausstattung

Die Studierenden profitieren von einem eigenen Kinosaal, zwei Computerräumen (MedienLab und GamesLab), Schnittplätzen und guter technischer Ausstattung in den Seminarräumen. Auch gibt es die Möglichkeit Hardware für Praxisprojekte zu leihen.

Organisation

Zu Beginn des Studiums ist es eine kleine Herausforderung die Studienstruktur zu verstehen, das legt sich aber mit der Zeit und dann sind die Anforderungen durchaus transparent. Ein echtes Manko ist das digitale Vorlesungsverzeichnis PAUL, das an der gesamten Uni genutzt wird. Selbst die Dozenten schimpfen über die Fehler des Systems.

Berufsorientierung

Die Vorbereitung auf das Berufsleben ist für einen universitären Studiengang vergleichsweise gut. Ein Pflichtpraktikum ermöglicht erste Kontakte und die vielen praktischen Angeboten helfen bei der Orientierung. Es ist sinnvoll sich als Student ab dem dritten Semester einen eigenen Schwerpunkt zu setzten und die Seminare entsprechend zu wählen. wer das nicht möchte, kann aber auch einfach alles ausprobieren was ihn interessiert.


Hochschule und Hochschulleben: Universität Paderborn

Durchaus zu Empfehlen. Auch für Pendler.

Campusatmosphäre

Paderborn hat eine Campus Uni - alles nah beieinander und gut zu erreichen. Viele Grünflächen und ein Biergarten gehören auch dazu.

Mensa

Es gibt eine alte und eine neue Mensa, einen Pub, eine Cafeteria und im Sommer einen Biergarten. Das Essen ist okay. Vegetarier und Veganer werden ebenso bedacht wie Süßmäuler, Eintopf-Liebhaber und Fleischfresser.


Stadt und Umland: Paderborn

Ist okay. Ich pendel aber lieber von Bielefeld.

Atmosphäre

Paderborn gefällt mir nicht besonders. Die Altstadt ist ganz nett für nen Kaffee und die üblichen Modeketten sind auch vertreten. Wohnen möchte ich hier nicht. Angeblich kann man aber sehr schöne Abende mit Bier und Limo an der Pader verbringen und die Stadt wird durchaus von Studierenden dominiert.

(Neben-)Jobmöglichkeiten

Der Technologie Park nahe der Uni beheimatet StartUps und Unternehmen die gerne Studenten einstellen.





©2022 Studis Online / Oliver+Katrin Iost GbR, Hamburg
URL dieser Seite: https://www.studis-online.dehttps://www.studis-online.de/studium/medienwissenschaft/uni-paderborn-6187/eb-215/