Die schlauen Seiten rund ums Studium
Menü
1 b

Ein hervorragendes Studium!

Erfahrungsbericht von Nick, 25.04.2021
Alter (bei Studienbeginn): 26 bis 29 Jahre
Zum Zeitpunkt des Berichts 8 Fachsemester studiert
Beginn des Studiums: Schon etwas her (2014), Studium 2018 abgeschlossen

Bitte immer daran denken: Erfahrungsberichte sind subjektive Schilderungen – ob die Aussagen für Euch in gleicher Weise zutreffen, solltet Ihr gut prüfen und die Situation berücksichtigen, in der die/der SchreiberIn war. Achtet auch darauf, ob und wann das Studium abgeschlossen wurde – vielleicht hat sich in der Zwischenzeit schon etwas geändert.

Studieninhalt

Schwerpunkte des Studiums sind Animation (hauptsächlich 3D, inkl. Modeling, Texturing/Shading, Animation, Rendering), Games (umfasst die Arbeit mit Engines wie Unity/Unreal und VR-Technik) und Film (technische und praktische Inhalte, Bild/Ton, Dreh, Pre- und Postproduction). Alle Bereiche werden in Grundlagen vermittelt, dann spezialisiert sich der Student.

Betreuung und Lehre

Die Dozenten kommen fast ausnahmslos aus der Wirtschaft und haben somit einen praktischen Bezug zur Arbeit eines Mediendesigners. Der Lehrkörper ist sehr breit aufgestellt, so dass technische Expertise und Designkompetenz nicht zu kurz kommen. Supplementiert wird das ganze mit einer Hand voll wissenschaftlich-akademischen und künstlerischen Dozenten, welche die Grundlagen der Medien- und Kommunikationstheorie vermitteln. Darüber hinaus gibt es eine hohe Anzahl von Gastprofessoren und Lehrveranstaltungen, die alles Abdecken, was das Kollegium nicht leisten kann. Mit Workshops, Wahlkursen und Bolckseminaren werden spezielle Fachbereiche gut abgedeckt.

Ausstattung

Die Ausstattung des Studiengangs ist ausergewöhnlich umfassend. Die Rechner sind auf einem guten Stand, die Räume nie voll. Es gibt ein MoCap Studio, Kameras (Red, Blackmagic und Co), zwei Soundstudios, ein enormes Greenscreen-Studio, Räume mit großen und kleinen Cintiqs, Software auf Industriestandart, VR-Brillen und Equipment, eine Ausleihe mit einer riesigen Auswahl an Hardware (Micros, Beleuchtung, Stative etc), eine Renderfarm für eure Projekte, 3D-Drucker, Plätze für Colorgrading (DaVinci Resolve) und vieles mehr.

Organisation

Viel Engagement und Eigenverantwortung ist hier gefragt. Das liegt vor allem an der Komplexität der Profession (im 3D, Games und Filmbereich). Nur eure Abgaben abarbeiten und Anwesenheit bringt für eure persönliche Entwicklung wenig. Ihr hab sehr viele Möglichkeiten und könnt euch euer Studium somit so gestalten, dass ihr produktiv seit. Es ist alles gut schaffbar, aber wirklich erfolgreich wird das Studium erst, wenn man sich über die Prüfungsleistungen hinaus für die Arbeit des Designers interessiert.

Berufsorientierung

Das Studium ist am Industrie-Standart angelehnt. Euch wird alles vermittelt werden, um danach in die Berufswelt einzusteigen. Vorausgesetzt ihr bleibt am Ball.





©2022 Studis Online / Oliver+Katrin Iost GbR, Hamburg
URL dieser Seite: https://www.studis-online.dehttps://www.studis-online.de/studium/mediendesign/hs-hannover-11493/eb-2071/