Die schlauen Seiten rund ums Studium
Menü
1 b

Informationsmanagement


Würd ich wieder studieren

Erfahrungsbericht von Jaida, 04.09.2017
Alter (bei Studienbeginn): 26 bis 29 Jahre
Zum Zeitpunkt des Berichts 6 Fachsemester studiert
Beginn des Studiums: Schon etwas her (2014), studierte noch bei Abgabe des Berichts

Bitte immer daran denken: Erfahrungsberichte sind subjektive Schilderungen – ob die Aussagen für Euch in gleicher Weise zutreffen, solltet Ihr gut prüfen und die Situation berücksichtigen, in der die/der SchreiberIn war. Achtet auch darauf, ob und wann das Studium abgeschlossen wurde – vielleicht hat sich in der Zwischenzeit schon etwas geändert.

Studieninhalt

Inhaltlich geht es um das Recherchieren, Aufbereiten und Archivieren von Informationen. Durch die Schwerpunkte kann man sich jeweils das aussuchen, was man selbst am spannendsten findet (Bibliothek, Audiovisuelle Medien, oder Interne Informationseinrichtungen). Langweilig fand ich alles was mit Forschung, oder Bibliothek zu tun hatte. Von den Anforderungen ist es gut, man fühlt sich weder unterfordert noch stark überfordert.

Betreuung und Lehre

Die Betreuung ist immer super. Bis auf wenige Ausnahmen sind die DozentenInnen immer ansprechbar. Die Inhalte sind vor allem in den AV- Fächern auf aktuellen Stand und werden den schnell ändernden Erfordernissen angepasst.

Ausstattung

Die Bücherei ist was die Standardlehrbücher angeht in ausreichender Stückzahl ausgestattet. Die Hörsäle und Seminarräume sind was die klimatischen Bedingungen teilweise sehr schlimm. Das WLAN funktioniert in manchen Räumen nie, bzw. sehr selten. Ist bestimmte Software in einem Raum nicht installiert, wird dies auch im laufe eines ganzen Semesters nicht behoben und man muss auf Grund von Raumänderungen andere Lösungen finden.

Organisation

Über Angebote der Hochschule wird man sehr intensiv informiert. Die Stundenplangestaltung ist absolut starr und höchstens bei mehreren Veranstaltungen im Semester auf Grund von hoher Teilnehmerzahlen kann man ggf. mit anderen Kommilitonen tauschen. Dies geht in den letzten Semestern sogar so weit, das man obwohl man nur noch Module aus einem Schwerpunkt hat, jeden Tag für 1 bis max. 2 Kurse an der Expo Plaza anreisen muss. Das Studium ist in der Regelstudienzeit studierbar. Die Arbeitsbelastung mit Lerngruppen ist gut zu bewältigen.

Berufsorientierung

Das Studium versucht sehr praxisorientiert zu sein. Es gibt viele Beispiele und Arbeitsaufgaben unter realen Bedingungen. Das CareerCenter bot zumindest für mich keinerlei brauchbare Unterstützung an.



Hochschule und Hochschulleben: Hochschule Hannover

Die Lage ist grauenhaft, aber die Dozenten sind gut

Campusatmosphäre

Der Campus ist durch die Lage am Expo Plaza absolut uninteressant. Veranstaltungen und Hochschulgruppen finden sich nur am anderen Ende Hannovers in den anderen Fakultäten

Mensa

Das Essen in der Mensa ist ein bisschen wie Lottospielen, mal hat man Glück, meist weniger. Dann ist das Essen kalt, verkocht oder die Schlange reicht bis aus der Mensa raus, weil mal wieder nicht genug Personal vor Ort ist. Die Fast-Food Schlange ist dann immer einer gute alternative gewesen, sofern es keine dicken Pommes gab. Die waren nicht selten kaum durch. Auf Ernährungswünsche wurde insofern eingegangen, dass wenn man nicht früh genug da war, es nur noch Vegetarische Brötchen gab


Zu diesem Studiengang gibt es weitere 2 Erfahrungsberichte:

Information

von christianw am 14.11.2016 (3 Semester, Alter (bei Studienbeginn) 26 bis 29, im Studium)

Informationsmanagent: wer lehrt hier eigentlich?

von Nagelbombe am 14.04.2016 (7 Semester, Alter (bei Studienbeginn) 26 bis 29, Studium bereits 2014 abgeschlossen)





©2022 Studis Online / Oliver+Katrin Iost GbR, Hamburg
URL dieser Seite: https://www.studis-online.dehttps://www.studis-online.de/studium/bibliothekswesen/hs-hannover-334/eb-918/