BAföG-Forum: Vermögen (Datenabgleich)

Selbstmordstatistik

Von: tingo | 06.10.2004 18:15:36
Selbstmordstatistik
kennt jemand eine aktuelle statistik zu selbstmorden unter studenten?

ich möchte gerne eine diplomarbeit zu diesem thema , unter anderem mit dem ergebnis ob der datenabgleich, die zahl der selbstmorde unter studenten signifikant erhöht hat....

Hinweis: Registrierte NutzerInnen sehen hier keine Werbung
Zitieren Antworten
Von: M. | 06.10.2004 18:24:00
Re: Selbstmordstatistik
keine ahnung, würde mich aber interessieren!
wenn du deine arbeit schreibst, gib mal bescheid über die zahl derer, die des systems wegen von nun an in der hölle schmachten!
(psychisch betrachtet tun wir das ja alle schon seit einigen monaten...)

Zitieren Antworten
Von: Oli (Studis Online) | 06.10.2004 18:40:27
Re: Selbstmordstatistik
Jetzt übertreibt mal nicht.

Sicher gab es unglückliche Fälle, bei denen die Strafverfolgung wegen BAföG-Betrugs sehr unter Druck gesetzt hat. Allerdings braucht man trotzdem nicht in Panik zu verfallen - was um so mehr passiert, wenn Leute wie ihr hier solche Fragen stellen. Das Leben geht auch nach dem Datenabgleich weiter.
Zitieren Antworten
Von: Donn | 06.10.2004 18:56:13
Re: Selbstmordstatistik
...und man weiß wieder, warum die Abneigung gegen Bayern begründet ist
Zitieren Antworten
Von: Hans | 06.10.2004 20:24:11
Jetzt gibts noch anständige Bestattung
In 5 Jahren bist du ne gefundene Mahlzeit wenn sie dich von der Strasse kratzen.
Zitieren Antworten
Von: pretzel | 06.10.2004 22:03:52
Re: Selbstmordstatistik
Hallo,
danke, dass du hier Mut machst indem du sagst, das Leben geht auch nach dem Datenabgleich weiter. Die Frage ist nur, WIE das Leben weiter geht, als Sozialfall??
Ich studiere auf Lehramt und gegen mich läuft jetzt auch ein Verfahren wegen Betrug. Auch ich habe nicht vorsätzlich gehandelt, sondern blauäugig und teilweise unwissend. Meine Oma hatte ein Konto auf meinen Namen angelegt, das zum Anlegen ihres Grabes genutzt werden sollte. (Irre Idee, und das auch noch auf meinen Namen) Von diesem Konto habe ich letztes Jahr zufällig erfahren und habe meiner Oma gesagt, dass sie das gottverdammte Konto sofort auflösen soll. Mit meiner Volljärigkeit fiel die Verfügungsmacht allerdings an mich, weshalb ich das Geld selber abheben und das Konto auflösen musste. Natürlich habe ich dafür unterschrieben. Jetzt wird mir das als Vorsatz angekreidet.
Da ich insgesamt schon 15000 Euro BaföG bezogen habe, (4 Anträge) ist die Schadenshöhe sehr hoch und ich denke nicht, dass ich mit unter 90 Tagessätzen davon komme.
Damit ist meine Zukunft ruiniert. Habe extra das Abi auf dem 2. Bildungsweg nachgemacht, um meinen Traumberuf Lehrer erlernen zu können. Jetzt ist der Traum geplatzt. Vom Selbstmord ist man da nicht all zu weit entfernt.
Zitieren Antworten
Von: Randy | 06.10.2004 23:38:50
Re: Selbstmordstatistik
Also,

ich habe an unserer Hochschule mal angeregt, dass der Fachstudienberater
sich mit dem Thema Suizid auseinandersetzt. In Münster gibt es dafür einen "Nofallverein", den Betroffene erreichen können und dort auch erste Hilfe bekommen, also die Einleitung einer Therapie.

Ich fand die Thematik auch sehr interessant und wusste bisher noch nichts von den präventiven Hilfsangeboten. Wenn ich mich recht erinnere heißt der Verein "Krisenhilfe". Ist in Münster und man hat mir dort damals auch Ansprechpartner gegeben.

Ich persönlich finde ein Strafverfahren psychisch auch sehr belastend, da man selbst keinen Einfluss darauf hat und nicht bestimmen kann, wie es ausgeht. Aber am Ende geht das Leben a doch weiter und hat auch weiterhin einen Sinn.
Zitieren Antworten
Von: Anja2000 | 07.10.2004 00:51:30
Re: Selbstmordstatistik
Ich rate dazu sich das ganze mal aus einer etwas weiter gefassten Perspektive zu betrachten: Ganz sicher ist die Geschichte eine starke Belastung (da kann ich ohne Weiteres Mitheulen... ich bin auch ein Dicker Fisch...). Genauso sicher ist es - Objektiv gesehen, dass die Sache weit weit weniger Einfluss auf uns haben wird, als man in der akuten Phase glaubt. Man bedenke zunächst, was für Geschichten einem im Leben sonst noch so passieren könnten... Krankheit, Unfall u.s.w.... es könnte aber auch sein, dass man erst gar nicht in einem der reichsten Länder der Welt geboren wurde... wie berichtete mir letztens stolz ein junges Mädel aus Taiwan der ich erzählte, dass in Deutschland im Prinzip jeder studieren könne und dieses (noch) fast umsonst wäre: "Our system is a better system because in my country only the fittest (reiche Eltern) are allowed to study". Außerdem möchte ich zu bedenken geben, dass in Zukunft bei uns kaum noch jemand einen Beruf erlernen wird um diesen sein Leben lang auszuüben. Ich selber habe bereits 3 Berufe...

@pretzel: Kann schon sein, dass du über 90 TS bekommst... so sicher wie du es meinst ist es allerdings wirklich nicht...

Und zuletzt: Du (wir) sind nicht allein...

msg

Anja
Zitieren Antworten
Von: Oli (Studis Online) | 07.10.2004 11:03:43
Re: Selbstmordstatistik
@pretzel:

Der Traum ist keineswegs geplatzt. Kommt auf Deine Fächer und das Bundesland an, ob er sich überhaupt und wie lange er aufgeschoben ist. Geplatzt ist er nicht!
Zitieren Antworten
Von: GEW | 08.10.2004 15:31:12
Re: Selbstmordstatistik
So weit (ungesichert!) ich Infos hab sucht die Schweitz LehrerInnen. Bleibt eben die Frage offen ob tatsächlich das Bundeszentralregister in der Schweitz zur Einstellung keine Rolle spielt...

Laßt euch bitte nicht von der staatlichen Repression in die Enge treiben und kämpft für Euch und für alle Menschen, die auf das soziale Abstellgleis gestellt werden sollen!
Zitieren Antworten
Themenübersicht Neues Thema



Beitrag schreiben
Dein Nickname     oder opt.  Anmelden » | Registrieren »
Betreff  
Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 7 plus 5?

Nutzungsbedingungen

Im Folgenden eine Kurzfassung. Die ausführliche und relevante Version kann hier nachgelesen werden.
  • Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt. Keine Beleidigungen oder Diffamierungen etc.!
  • Beiträge nur in Deutsch (oder Englisch)!
  • Die IP wird (nur beim Schreiben eines Beitrages) für ca. 2 Monate gespeichert (Schutz gegen Spammer+Spinner).
  • Beim Thema bleiben, nicht ausschweifen.
  • Für das Posten von Umfragen/Befragungen gelten besondere Regeln (siehe in der Langfassung der Nutzungsbedingungen).
  • Keine Gewähr für die Richtigkeit von Behauptungen in einzelnen Beiträgen. Beiträge, die aus unserer Sicht falsche Behauptungen enthalten oder andeuten, können ohne Begründung gelöscht werden.
  • Persönliche Daten (E-Mailadresse, Telefonnummer) in Beiträgen vermeiden.
  • Das Forum ist öffentlich zugänglich und wird auch von Suchmaschinen erfasst.
  • Keine Werbung und keine Terminankündigungen in Forenbeiträgen!
  • Hinweis für JournalistInnen: Bitte vorher anfragen, bevor per Forenbeitrag nach Interviewpartnern gesucht wird.
Beiträge können ohne die Angabe von Gründen gelöscht werden. In der Regel liegt dann ein Verstoß gegen die ausführlichen Nutzungsbedingungen vor.

Hinweis: Eine Registrierung ist für das Schreiben des Beitrages nicht notwendig. Nur die Zustimmung zu diesen Nutzungsbedingungen. Wer sich nicht registriert, muss diese Zustimmung bei jedem Schreiben eines Beitrags erneut erteilen.
 
Dieses Forum wird mit der freien Software Phorum betrieben.

BAföG-FAQ

Diese Seite verlinken »

Login
Nickname

Passwort




Nutzungsbedingungen »


NeueR NutzerIn
Möchtest Du Deinen Nickname sichern, damit ihn andere nicht benutzen können, private Nachrichten verschicken oder noch mehr? Dann registriere Dich jetzt.



 
 

01:06 | happygolucky
00:44 | planesfly
23:55 | Renate »
23:48 | Ralf Rank »

Studis Online Logo (kleinere Variante)