BAföG-Forum: Vermögen (Datenabgleich)

rechtsberatung an der uni

Von: lullamy | 04.07.2008 18:29:41
rechtsberatung an der uni
allen, die erstmal checken wollen was genau der rückzahlungsbescheid bedeutet, ob er rechtens ist oder am ende doch noch angefochten werden kann, einen widerspruch unter professioneller betreuung aufsetzen wollen (ohne gleich einen anwalt damit zu betrauen) oder einfach eine erste einschätzung, empfehle ich die rechtsberatung der universität.
meist sind das im asta tätige jurastudenten höherer semester, die natürlich unverbindlich, aber gerade wegen der häufigen bafög-fragen schon sehr erfahren beraten.
die haben mir sehr geholfen und mit etwas glück reicht nun sogar mein widerspruch um das unglück abzuwenden.
gerade bei uns armen studenten kann dies bei leichteren fällen oder gar ungerechtfertigten rückzahlungsansprüchen den anwalt sparen.

Hinweis: Registrierte NutzerInnen sehen hier keine Werbung
Zitieren Antworten
Von: Brigitte14 | 06.07.2008 07:33:52
Re: rechtsberatung an der uni
Du kannst doch auch als "armer Student" Prozeßkostenhilfe in Anspruch nehmen.
Mich interessiert jedoch, ob jede Uni eine Rechtsberatung bezüglich Bafög anbietet. Habe bezüglich Bafög-Antrag einige Fragen.
Vielleicht nennst du mir mal deine Uni, mit der du gute Erfahrungen bezüglich Rechtsberatung gemacht hast. Danke im voraus.
Zitieren Antworten
Von: Susanna | 06.07.2008 16:07:37
Re: rechtsberatung an der uni
Brigitte14 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Habe bezüglich Bafög-Antrag einige Fragen.

Du kannst dich vom Bafögamt beraten lassen, die Bafög-Hotline anrufen, dich im Internet informieren, z.B. auch deine Fragen hier im Bafögforum stellen. Dazu brauchts i.d.R. keine Rechtsberatung.

Ob jede Uni ne Rechtsberatung hat, ist mir nicht bekannt. I.A. bietet der AStA (oder wie auch immer deine Studierendenvertretung heißt) aber Rechtsberatung, Sozialberatung und Bafögberatung an.
Zitieren Antworten
Von: rosawolke | 08.07.2008 10:05:13
Re: rechtsberatung an der uni
Soweit ich weiß hat nicht jede Uni eine Rechtsberatung. Bei uns an der Fh wids von Studenten übernommen mit Anleitung (und natürlich Beisitz bei den Gesrpächen) des dort tätigen Anwaltes.
Zitieren Antworten
Von: maxi!! | 08.07.2008 11:47:44
Re: rechtsberatung an der uni
Rechtsberatung schön und gut an der Uni, man sollte aber darauf achten dass der Anwalt einen auch wirklich beräht und kein Werbegespräch für seine Kanzlei durch führt, das kenn ich aus eigener Erfahrung. War nämlich verlohrene Zeit!!!
Zitieren Antworten
Themenübersicht Neues Thema



Beitrag schreiben
Dein Nickname     oder opt.  Anmelden » | Registrieren »
Betreff  
Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 14 plus 2?

Nutzungsbedingungen

Im Folgenden eine Kurzfassung. Die ausführliche und relevante Version kann hier nachgelesen werden.
  • Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt. Keine Beleidigungen oder Diffamierungen etc.!
  • Beiträge nur in Deutsch (oder Englisch)!
  • Die IP wird (nur beim Schreiben eines Beitrages) für ca. 2 Monate gespeichert (Schutz gegen Spammer+Spinner).
  • Beim Thema bleiben, nicht ausschweifen.
  • Für das Posten von Umfragen/Befragungen gelten besondere Regeln (siehe in der Langfassung der Nutzungsbedingungen).
  • Keine Gewähr für die Richtigkeit von Behauptungen in einzelnen Beiträgen. Beiträge, die aus unserer Sicht falsche Behauptungen enthalten oder andeuten, können ohne Begründung gelöscht werden.
  • Persönliche Daten (E-Mailadresse, Telefonnummer) in Beiträgen vermeiden.
  • Das Forum ist öffentlich zugänglich und wird auch von Suchmaschinen erfasst.
  • Keine Werbung und keine Terminankündigungen in Forenbeiträgen!
  • Hinweis für JournalistInnen: Bitte vorher anfragen, bevor per Forenbeitrag nach Interviewpartnern gesucht wird.
Beiträge können ohne die Angabe von Gründen gelöscht werden. In der Regel liegt dann ein Verstoß gegen die ausführlichen Nutzungsbedingungen vor.

Hinweis: Eine Registrierung ist für das Schreiben des Beitrages nicht notwendig. Nur die Zustimmung zu diesen Nutzungsbedingungen. Wer sich nicht registriert, muss diese Zustimmung bei jedem Schreiben eines Beitrags erneut erteilen.
 
Dieses Forum wird mit der freien Software Phorum betrieben.

BAföG-FAQ

Diese Seite verlinken »

Login
Nickname

Passwort




Nutzungsbedingungen »


NeueR NutzerIn
Möchtest Du Deinen Nickname sichern, damit ihn andere nicht benutzen können, private Nachrichten verschicken oder noch mehr? Dann registriere Dich jetzt.



 
 

04:08 | LukasR
04:08 | Renate »
03:51 | Ich
03:49 | xxxxxxxxxx
03:12 | Mermis »
03:00 | baro46 »
02:41 | Mary300

Studis Online Logo (kleinere Variante)