Rund ums Geld

Kann Krankenkasse nicht mehr zahlen

Von: Seresa* | 03.02.2013 17:55:09
Re: Kann Krankenkasse nicht mehr zahlen
Sternenbande schrieb:
-------------------------------------------------------
> @ Chaiselongue:
> Doch ich habe schon 14 Semester. Von daher ist ja
> meine Frage ob man dann noch eine
> Krankenversicherung für die Uni braucht.
> Habe bislang von meinem Ersparten gelebt, war im
> Sommer arbeiten.
>

Du brauchst nicht nur eine KV als Student sondern allgemein als deutscher Staatsbürger! Zu Not musst du ein Urlaubssemester einlegen und arbeiten gehen, wenn du das neben dem Studium nicht schaffst. Es reicht ja auch ein Minijob, bei dem du 200 Euro im Monat verdienst, davon kannst du die KV ja auch selbst zahlen.

Mei, mei, bei so viel Unwissen auf einmal, hoffe ich fast schon, dass es sich hier um einen Troll handelt.

Hinweis: Registrierte NutzerInnen sehen hier keine Werbung
Zitieren Antworten
Von: Chaiselongue | 03.02.2013 19:47:48
Re: Kann Krankenkasse nicht mehr zahlen
@Renate:
Es sind nur 5 Prozent Säumniszuschläge. Ist trotzdem viel zuviel.....
Zitieren Antworten
Von: Sternenbande | 03.02.2013 20:42:34
Re: Kann Krankenkasse nicht mehr zahlen
@Päda:
Aber was nützt mir das wenn McDonalds keine Jobs frei hat? Oder Elektronikmärkte Verkäufer suchen, ich aber keine Ausbildung habe?
Deine Angaben stimmen übrigens nicht. Bei Kaufland habe ich schon mehrmals gearbeitet und je nach Arbeitszeit zwischen 5,75 und 7,50 Euro verdient. Woher du die 10 Euro nimmst ist mir ein Rätsel.
Bei der KFW hatte ich bereits einen Studienkredit, aber den gibt es eben nur bis zum 14. Semester.
Ich lag die meiste Zeit meines Studiums krank im Bett.
Zitieren Antworten
Von: Päda | 03.02.2013 21:39:02
Re: Kann Krankenkasse nicht mehr zahlen
Ich habe bereits in allen genannten Märkten schon selbst gearbeitet. Ein McD im Umkreis hat IMMER ne Stelle. Die Fluktuation dort ist hoch. Elektronikmärkte wie Saturn oder MM suchen auch studentische Aushilfen für die Kasse oder Finanzierung. Auch DAS habe ich bereits selbst gemacht und 10eu/h kassiert. Bei Kaufland in Berlin habe ich 3 Semester gejobbt und auch dort 10,12eu/h erhalten. Sicher unterscheidet sich das von Region zu Region. Aber wenn man keinen Job hat, freut man sich doch selbst über kleines Gehalt..

Wenn du die meisten Zeit krank warst, hättest du Urlaubssemester/Kranksemester beantragen müssen und in dieser Zeit auch Anrecht auf ALGII gehabt..

Informieren geht über Studieren ;-)
Zitieren Antworten
Von: Corsa | 03.02.2013 21:52:43
Re: Kann Krankenkasse nicht mehr zahlen
Trotzdem ändert das alles nichts an der bestehenden Krankenversicherungspflicht und auch nichts daran, dass du alle Krankenversicherungsbeiträge plus Säumniszulage nachzahlen musst.

Zudem wäre ein möglicher Job als Student erst voll versicherungspflichtig, wenn du mehr als 20 Std/Woche arbeitest. Unabhängig vom Einkommen.
Zitieren Antworten
Von: Lily88 | 03.02.2013 21:58:47
Re: Kann Krankenkasse nicht mehr zahlen
Bei uns (Studienstadt im Osten) ist es so, dass man für einen 450 Euro Job im Schnitt zwischen 12 und 16 Stunden pro Woche Zeit erübrigen muss. Für 300, was auch für KV reicht, entsprechend weniger. An der Uni bekommst du für 5h pro Woche ca. 150 Euro.

Was genau studierst du denn?

Ich kenne persönlich nur wenige Studiengänge, die gar keine Arbeit nebenbei zulassen, deswegen frage ich danach.

Müsstest du nach 14 Semestern dich nicht auch in der Endphase des Studiums befinden? Selbst wenn du so viel krank warst? Da wird der Stoff ja nun auch weniger, sodass vielleicht etwas mehr Zeit zum Arbeiten übrig bleibt.
Zitieren Antworten
Von: Sternenbande | 03.02.2013 23:00:16
Re: Kann Krankenkasse nicht mehr zahlen
@Päda:
Was meinst du wohl warum die Fluktuation bei McDonalds so gross ist? Mein nächster McDonalds ist in Peine. Jetzt zeig mir mal die freie Stelle!
Und zu MediaMarkt: Wieso sollten die nach Studenten suchen, wenn es hier weit und breit keine Uni gibt?
Was hätte ich denn davon, wenn ich mein Studium wegen Krankheit aufgegeben hätte um Hartz IV zu beantragen? Für mich wäre das kein lebenswertes Leben mehr immer nur am Existenzminimum zu kratzen.

@Lily88:
Ich studiere Geographie. Schreibe momentan meine Abschlussarbeit, danach kommen die mündlichen und schriftlichen Prüfungen. Zeugnisausgabe müsste der 01.12. sein.

Dass man bei den Abschlussprüfungen weniger zu tun hat als während des Studiums halte ich für ein Gerücht. Jedenfalls habe ich ständig Termine für meine Abschlussarbeit, welche zu unterschiedlichen Zeiten stattfinden. Allein schon deshalb wären feste Arbeitszeiten schlecht.
Zitieren Antworten
Von: Venture Kapital | 03.02.2013 23:18:01
Re: Kann Krankenkasse nicht mehr zahlen
Warum willst du eigentlich nicht arbeiten? Mit etwas Einsatz findest du sicher was und die "ständigen Termine" für deine Abschlussarbeit lassen sich auch gut um Arbeit herum legen. Insbesondere in der Abschlussphase des Studium bist du doch wesentlich flexibler als im Laufe des Studiums. Geh arbeiten und alles ist gut.
Zitieren Antworten
Von: Corsa | 04.02.2013 09:26:02
Re: Kann Krankenkasse nicht mehr zahlen
Warum arbeitest du nicht in Braunschweig? Ist doch von Peine nicht weit.
Zitieren Antworten
Von: Sternenbande | 04.02.2013 12:59:46
Re: Kann Krankenkasse nicht mehr zahlen
Bis nach Braunschweig würde ich hin und zurück 10 Euro an Benzinkosten verfahren. Wenn ich da also täglich für 2 Stunden arbeiten gehe und 7 Euro die Stunde verdiene bleiben am Ende 4 Euro für 2 Stunden Arbeit plus 1 Stunde Fahrtzeit.

Hinzu kommt, dass man sich als Arbeitgeber gerade im Winter überlegen wird ob man jemanden, der von weiter weg kommt und eine ewig volle Autobahn benutzen muss.

Habe schon ein paar Mal in Braunschweig gearbeitet, aber es hat sich absolut nicht gelohnt. Hatte teilweise für 5 Stunden Arbeit nichtmal die Benzinkosten bei raus.
Zitieren Antworten



Beitrag schreiben
Dein Nickname     oder opt.  Anmelden » | Registrieren »
Betreff  
Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 13 plus 22?

Nutzungsbedingungen

Im Folgenden eine Kurzfassung. Die ausführliche und relevante Version kann hier nachgelesen werden.
  • Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt. Keine Beleidigungen oder Diffamierungen etc.!
  • Beiträge nur in Deutsch (oder Englisch)!
  • Die IP wird (nur beim Schreiben eines Beitrages) für ca. 2 Monate gespeichert (Schutz gegen Spammer+Spinner).
  • Beim Thema bleiben, nicht ausschweifen.
  • Für das Posten von Umfragen/Befragungen gelten besondere Regeln (siehe in der Langfassung der Nutzungsbedingungen).
  • Keine Gewähr für die Richtigkeit von Behauptungen in einzelnen Beiträgen. Beiträge, die aus unserer Sicht falsche Behauptungen enthalten oder andeuten, können ohne Begründung gelöscht werden.
  • Persönliche Daten (E-Mailadresse, Telefonnummer) in Beiträgen vermeiden.
  • Das Forum ist öffentlich zugänglich und wird auch von Suchmaschinen erfasst.
  • Keine Werbung und keine Terminankündigungen in Forenbeiträgen!
  • Hinweis für JournalistInnen: Bitte vorher anfragen, bevor per Forenbeitrag nach Interviewpartnern gesucht wird.
Beiträge können ohne die Angabe von Gründen gelöscht werden. In der Regel liegt dann ein Verstoß gegen die ausführlichen Nutzungsbedingungen vor.

Hinweis: Eine Registrierung ist für das Schreiben des Beitrages nicht notwendig. Nur die Zustimmung zu diesen Nutzungsbedingungen. Wer sich nicht registriert, muss diese Zustimmung bei jedem Schreiben eines Beitrags erneut erteilen.
 
Dieses Forum wird mit der freien Software Phorum betrieben.

Tipps + Hintergründe


Diese Seite verlinken »

Login
Nickname

Passwort




Nutzungsbedingungen »


NeueR NutzerIn
Möchtest Du Deinen Nickname sichern, damit ihn andere nicht benutzen können, private Nachrichten verschicken oder noch mehr? Dann registriere Dich jetzt.



 
 

16:43 | knarfx3 »
16:43 | Bald Masterabs…
16:43 | Lucy12 »
16:41 | Lucy12 »
16:41 | Geschenkt noch…
16:40 | Futureıstıc

Studis Online Logo (kleinere Variante)