Allgemeines zum Studium

Toefl-test...Erfahrungen??? (NEU)

Von: oONicaOo | 06.12.2010 12:07:08
Re: Toefl-test...Erfahrungen??? (NEU)
Hallo,

wahrscheinlich wurde diese Frage des Öfteren gestellt, hab aber kaum Zeit jetzt das Forum danach durchzustöbern. Ich bitte um Nachsicht! winking smiley

Welche Literatur ist am besten für die Vorbereitung geeignet?

Meine Hochschule hat leider keine große Auswahl
(Leeds, Bruce
English as a second language - TOEFL

Steinberg, Roberta
Perfect phrases for the TOEFL speaking and writing sections)

Die Vormerkliste ist gigantisch...

Welche Bücher könnt ihr für die Vorbereitung empfehlen?

Viele Grüße
oONicaOo



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.12.10 12:08.

Hinweis: Registrierte NutzerInnen sehen hier keine Werbung
Zitieren Antworten
Von: alaska. | 06.12.2010 18:13:54
Re: Toefl-test...Erfahrungen??? (NEU)
Hallo Nica,

ich mache jetzt auch diesen Samstag den TOEFL Test und wollte auch nicht völlig unvorbereitet erscheinen!
Ich habe mir folgendes buch bei amazon bestellt:

http://www.amazon.de/Cracking-TOEFL-2011-Test-Preparation/dp/0375429743/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books-intl-de&qid=1291655301&sr=8-1]Toefl-Buch[/url]

Gerade der Reading Part wurde dort gut erklärt! wobei ich die Einführung übersprungen habe und sofort zu Cracking the Reading Part gegangen bin.
Falls du dir das Buch bestellst, wirst du merken was ich meine.
Es ist auch eine CD beigelegt und den Preis fand ich auch in Ordnung. 20 € gingen wirklich im Vergleich dazu, was manche für die Vorbereitungskurse verlangen!
(Das Buch ist auch relativ dick, 500 Seiten oder so winking smiley)

Ich kann es dir also nur empfehlen! smiling smiley

Viel Erfolg schonmal!
Zitieren Antworten
Von: Gast=) | 09.12.2010 21:24:06
Re: Toefl-test...Erfahrungen??? (NEU)
Macht noch jemand den test diesen Samstag in Mainz?
Ich bin ganz schön aufgeregt.
Brauch 85 punkte und lerne seit Wochen mehrere Stunden täglich mit Barron's und der dazugehörigen ÜbungsCD, was mir echt geholfen hat, vor allem, weil man einen guten Überblick bekommen hat.
Hatte Englisch LK und hatte da immer 15 oder 14 Punkte, in der Abiprüfung dann 12.
Hoffentlich klappts mit den 85 Punkten!
Zitieren Antworten
Von: oONicaOo | 16.12.2010 11:28:37
Re: Toefl-test...Erfahrungen??? (NEU)
@ alaska.: Danke für den Tipp!!! smiling smiley
Zitieren Antworten
Von: karlitoo | 16.12.2010 22:01:52
Re: Toefl-test...Erfahrungen??? (NEU)
Hallo,

hat noch jemand von Euch Probleme mit der Bezahlung mit Kreditkarte im Moment?
Kommt immer ne Fehlermeldung, obwohl eigentlich alles stimmt...

"We are unable to process your order with the payment information you provided. To try again using a different payment method, please click on the link below."

Wär gut zu wissen, obs an mir liegt oder nicht^^
Zitieren Antworten
Von: PIRRKA | 30.12.2010 02:12:25
Re: Toefl-test...Erfahrungen??? (NEU)
Ich plane den TOEFL-Test Ende Januar zu machen und brauche mindestens 100P für ein Masterstudium in GB.

Bin leider auch nicht der fitteste in Englisch, obwohl ich vor kurzem erst ein Auslandssemester hinter mich gebracht habe.

Kommt jemand aus der Nähe Düsseldorf/Duisburg/Krefeld und hat Lust sich auszutauschen und ggf. sich auf Englisch zu unterhalten? Wird bisschen komisch vorkommen, wenn ich mit Freunden oder Familie auf englisch spreche.
PN, fallst Interesse besteht.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 30.12.10 02:13.
Zitieren Antworten
Von: Lilalenebaer | 10.01.2011 15:14:09
Re: Toefl-test...Erfahrungen??? (NEU)
Ich möchte hier auch noch kurz meine Erfahrungen mit dem Toefl-Test mitteilen und hoffe Leuten etwas Mut machen zu können, die auch nie im Ausland waren, englische Freunde haben oder im Abi Englisch-LK.

Ich war in der Schule in Englisch nie ne besonderen Leuchte, habe meist auf ner 4 rumgedümpelt (lag auch bißchen mit am Lehrer) und habe dann auch nach der 12. Englisch-GK mit 8 Punkten abgewählt.
Danach habe ich in der kaufm. Ausbildung und im Oecotrophologie-Studium eher fachspezifisches Englisch gehabt und stand da meist bei 2.
Jetzt arbeite ich seit 3 Jahren Vollzeit und hier laufen rund 80 % meiner Kommunikation auf Englisch, allerdings fast hauptsächlich nur per E-Mail, es ist eher selten, dass ich mal ans Telefon muss. Ansonsten war ich nie im Ausland, hab großartig englische Literatur gelesen und Filme gesehen.

Nach eigener Einschätzung habe ich einen relativ großen passiven Wortschatz und kann recht mühelos lesen, verstehen und schreiben. Nur beim Sprechen habe ich Probleme weil mir da einfach die Übung fehlt.
Für die Bewerbung für einen Master BWL in 2011 habe ich auf vielen Seiten den Wunsch nach Englisch-Nachweisen gefunden und deshalb dann schweren Herzens und mit ganz viel Bammeln am 11.12.2010 den iBT-Test in Paderborn gemacht (und direkt schon am 22.12. die Ergebnisse bekommen).

Was ich für die Vorbereitung auf jeden Fall empfehlen kann, ist das Buch "Cracking the TOEFL ibT 2011", da ist alles drin was man braucht und man wird speziell auf die Kniffe und Anforderungen des Tests gecoacht. Allerdings ist das Buch 400 Seiten stark und man sollte sich schon 2 Wochen vor Testtermin hinsetzen und das mal durcharbeiten, vor allem den Probe-Test am Ende! Ich hab mir 2 Tagen Urlaub genommen und 2 Wochenenden gepaukt, ansonsten unter der Woche eher weniger.
Dazu habe ich vor 2-3 Monaten angefangen nebenbei englische Bücher zu lesen, habe so 4 Wochen vor dem Test angefangen englische Serien/Filme im Netz anzusehen und mir englische Hörbücher auf der täglichen Fahrt zur Arbeit angehört (gibt’s z.B. kostenlos auf librovox.org, netter Nebeneffekt man lernt auch was über die amerikanische Literatur).

Wir waren eine Gruppe von 13 Leuten und wir mussten Essen, Jacken und Taschen im Spind einschließen. Jeder hat dann seinen Platz zugewiesen bekommen und man war durch Trennwände vom Nachbarn abgeschirmt. Was ich auch nur empfehlen kann sind Oropax oder eben die Kopfhörer die ganze Zeit aufzulassen, da dass die Konzentration doch unterstützt und einfach normale Nebengeräusche dämpft.

Gestartet ist es mit dem Reading,-Teil danach kamen Listening, Speaking und Writing.

Beim Reading-Teil hatte ich bei einem Text ganz arge Schwierigkeiten (Darwinistische Evolutionstheorie confused smiley) den Kontext zu verstehen und habe da teilweise echt nur geraten. Bei den anderen Texten kam ich recht gut durch und war mir relativ sicher. Was auf jeden Fall eine Menge Zeit spart, die Texte zu Anfang bloß nicht komplett durchlesen, sondern einfach nur grob quer lesen. Durch die anschließenden Fragen arbeitet man nämlich Absatz für Absatz automatisch durch.

Beim Listening-Teil hatte ich auch eher weniger Schwierigkeiten, allerdings hatte ich gegen Ende hin sehr mit meiner nachlassenden Konzentration zu kämpfen und war echt froh als dann die 10-minütige Pflichtpause dran war.

Danach ging’s zum großen Angst-Teil Speaking. Ich hatte zwar am Anfang die Gedanken „ohje jetzt hört jeder zu und merkt das ich schlecht sprechen kann“ aber die anderen waren so auf ihre eigenen Sachen konzentriert, dass die eh nicht hingehört haben. Teilweise hatte ich bei den Aufaben auch noch Zeit übrig und habe dann quasi ein paar Sekunden vor Ablauf der Antwortzeit ins Mikro geschwiegen, bei ner anderen Aufgabe hatte ich zu wenig Zeit und die Aufnahme endete mitten im Satz.
Glücklicherweise verging die Zeit auch wie im Flug…15-20 Minuten sind wirklich nicht lang! Mein Gefühl war so lala. Erstaunlicherweise ist aber der Speaking-Teil mit 27 von 30 Punkten mein bestes Ergebnis in allen 4 Sections, ich habe wirklich keine Ahnung wer mein Gestammel so gut bewertet hat grinning smiley.

Dann zum Schluss musste man 2 Essays schreiben, einmal als Zusammenfassung nach dem Thema pro/contra und dann noch zu einer These wo man einfach seine Meinung schreibt und Argumente auflisten muss warum man dafür ist.

Ich habe direkt 94 Punkte geholt und war doch darüber erstaunt, weil ich im besten Fall mit 80 Punkten gerechnet hatte.

Daher meine Empfehlung an alle die Englisch nicht so aus dem Ärmel schütteln, bereitet euch 2-3 Wochen mit entsprechender Literatur vor. Versucht mal ein englisches Buch zu lesen und ein bißchen englischen Serien zu schauen und dann klappt das auch.
Ich fand den Test nicht so leicht wie viele behaupten, aber auch nicht so schwer, dass ich dran verzweifelt wäre.

Also nur Mut, Augen zu und durch!

Lene
Zitieren Antworten
Von: Gast13232 | 17.01.2011 01:05:05
Re: Toefl-test...Erfahrungen??? (NEU)
Gast=) schrieb:
-------------------------------------------------------
> Macht noch jemand den test diesen Samstag in
> Mainz?
> Ich bin ganz schön aufgeregt.
> Brauch 85 punkte und lerne seit Wochen mehrere
> Stunden täglich mit Barron's und der
> dazugehörigen ÜbungsCD, was mir echt geholfen
> hat, vor allem, weil man einen guten Überblick
> bekommen hat.
> Hatte Englisch LK und hatte da immer 15 oder 14
> Punkte, in der Abiprüfung dann 12.
> Hoffentlich klappts mit den 85 Punkten!


Ähm... du lernst seit Wochen für gerademal 85 Punkte, obwohl du Englisch LK hattest? Was für eine Zeitverschwendung, sorry...
Zitieren Antworten
Von: Testtaker | 18.01.2011 14:38:28
Re: Toefl-test...Erfahrungen??? (NEU)
Nun habe ich ihn auch hinter mir, und möchte kurz Mitteilen wie es mir ergangen ist:

Mein Englisch:
Englisch fast nur privat (Filme, Bücher), 1 Jahr Auslandsaufenthalt in nicht englischsprachigem Land, dort jedoch regelmäßiger beruflicher und privater Gebrauch.

Meine Vorbereitung:
Über zwei Monate hinweg, habe ich mit den üblichen Verdächtigen gearbeitet und so viele Übungstests- und Aufgaben gemacht wie möglich. Außerdem habe ich die Struktur des Tests sehr gut gekannt und konnte so bspw. beim Speaking genau sagen welcher Fragentyp als nächstes kommt. Hat mir ungeheim geholfen, da ich so meine Mitschrift/Notizen schon vor der Frage organisieren konnte.

Mein Ziel:
100 Punkte. Mehr als ich brauchen würde, aber für mich ein stattliches Ergebnis.

Meine Erfahrung:
Reading- Während des Tests fühlte ich mich überraschenderweise unter ziemlichen Zeitdruck, verglichen mit allem was ich bisher getan hatte. Ich hatte das Gefühl zwei der Texte überhaupt nicht zu verstehen und jede Antwort sah gleich aus. Ich ging einem Magengrummeln aus diesem Teil. Ich rate jedem den Text vorab NICHT zu lesen und direkt mittels den Fragen den Text zu erfassen. Man braucht jede Minute und einmaliges Erstlesen war mein größter Fehler.


Listening- Für mich der Entspannungsteil des Tests. Hat sich auch bewahrheitet, denn die Fragen und Hörsbeispiele sind wirklich extrem einfach.

Speaking- Good Grief! Ich hatte bei den persönlichen Fragen die größten Haspler und Absacker drin, wesentlich leichter vielen mir die zusammenfassenden Fragen. Ich war jedoch sehr enttäuscht von meiner Performance wenn man es mit dem vergleicht was ich sonst so um mich herum gehört hatte. Ich kann nur Raten: Eignet euch die 6 Fragentypen an, so das ihr immer wisst wie die Frage strukturiert sein wird und wie eure Antwort sein sollte.

Writing - Ich mochte Essays in Deutsch schon nicht, und auch mein freies Thema war etwas das mir nicht gerade einen Schwall an Ideen bescherte. Der sachliche Teil hingegen war sehr gut strukturiert was das Lesen und auch das Hören anging.

Zusammenfassend hatte ich mich wegen des Reading und Speakingteils eigentlich auf eine Runde zwei eingestellt.

Mein Ergebnis:
Überraschend! 109! Und das obwohl ich dachte ich hatte im Reading mehr geraten als wirklich beantwortet. Es wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird. Gut beim Reading und Listeing gelten einfach die richtigen Antworten, aber beim Speking wird in meinen Augen sehr wohlwollend bewertet. Also keine Angst!
Zitieren Antworten
Von: Yippee | 19.01.2011 08:01:21
Re: Toefl-test...Erfahrungen??? (NEU)
Hallo Alaska!

Ich hoffe, Du hast den Toefl Test gut bestanden. Meine Frage ist, wie sieht das Zeugnis (Report) aus? Steht da nur eine Gesamtnote bzw. Punktzahl darauf oder ist d. Report etwas detaillierter?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Gruß Yippee
Zitieren Antworten



Beitrag schreiben
Dein Nickname     oder opt.  Anmelden » | Registrieren »
Betreff  
Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 25 plus 21?

Nutzungsbedingungen

Im Folgenden eine Kurzfassung. Die ausführliche und relevante Version kann hier nachgelesen werden.
  • Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt. Keine Beleidigungen oder Diffamierungen etc.!
  • Beiträge nur in Deutsch (oder Englisch)!
  • Die IP wird (nur beim Schreiben eines Beitrages) für ca. 2 Monate gespeichert (Schutz gegen Spammer+Spinner).
  • Beim Thema bleiben, nicht ausschweifen.
  • Für das Posten von Umfragen/Befragungen gelten besondere Regeln (siehe in der Langfassung der Nutzungsbedingungen).
  • Keine Gewähr für die Richtigkeit von Behauptungen in einzelnen Beiträgen. Beiträge, die aus unserer Sicht falsche Behauptungen enthalten oder andeuten, können ohne Begründung gelöscht werden.
  • Persönliche Daten (E-Mailadresse, Telefonnummer) in Beiträgen vermeiden.
  • Das Forum ist öffentlich zugänglich und wird auch von Suchmaschinen erfasst.
  • Keine Werbung und keine Terminankündigungen in Forenbeiträgen!
  • Hinweis für JournalistInnen: Bitte vorher anfragen, bevor per Forenbeitrag nach Interviewpartnern gesucht wird.
Beiträge können ohne die Angabe von Gründen gelöscht werden. In der Regel liegt dann ein Verstoß gegen die ausführlichen Nutzungsbedingungen vor.

Hinweis: Eine Registrierung ist für das Schreiben des Beitrages nicht notwendig. Nur die Zustimmung zu diesen Nutzungsbedingungen. Wer sich nicht registriert, muss diese Zustimmung bei jedem Schreiben eines Beitrags erneut erteilen.
 
Dieses Forum wird mit der freien Software Phorum betrieben.

Tipps und Hintergründe


Diese Seite verlinken »

Login
Nickname

Passwort




Nutzungsbedingungen »


NeueR NutzerIn
Möchtest Du Deinen Nickname sichern, damit ihn andere nicht benutzen können, private Nachrichten verschicken oder noch mehr? Dann registriere Dich jetzt.



 
 

07:56 | johanna91 »
07:53 | KlaraCarolus
07:53 | hahaha
07:51 | pluppppppp
07:48 | johanna91 »
07:46 | Jen2704 »
07:44 | Renate »

Studis Online Logo (kleinere Variante)