Bildungs- und Hochschulpolitik

Bayern: Hochschulzugang f. beruflich Qualifizierte

Seite 1 von 2
Von: Jason007 | 24.06.2010 13:46:01
Bayern: Hochschulzugang f. beruflich Qualifizierte
Hallöchen,

ich habe eine Frage zur allgemeinen Hochschulzulassung für beruflich qualifizierte in Bayern. Ich werde im nächsten Jahr die Fachschule für Sozialpädagogik als staatlich anerkannter Erzieher verlassen. Laut Art. 45 Abs. 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes gilt:

(1) 1 Absolventen und Absolventinnen der Meisterprüfung wird der allgemeine Hochschulzugang eröffnet, wenn sie ein Beratungsgespräch an der Hochschule absolviert haben. 2 Satz 1 gilt entsprechend für Absolventen und Absolventinnen der vom Staatsministerium für Unterricht und Kultus der Meisterprüfung gleichgestellten beruflichen Fortbildungsprüfungen sowie für die Absolventen und Absolventinnen von Fachschulen und Fachakademien.

Desweiteren heißt es in §31 der Qualifikationsverordnung des Landes:

(1) 1 Der allgemeine Zugang zur Hochschule gemäß Art. 45 Abs. 1 BayHSchG wird nachgewiesen durch ein im Freistaat Bayern erworbenes
[...]
3.Zeugnis über die bestandene Abschlussprüfung einer öffentlichen oder staatlich anerkannten Fachschule oder Fachakademie.

(2) Für außerhalb des Freistaates Bayern im Inland erworbene Bildungsnachweise

1.im Sinn von Abs. 1 Nrn. 1 und 3 gilt Abs. 1 entsprechend,


Wie gestaltet sich das nun in der Praxis? Voraussetzung ist ein Beratungsgespräch mit der Studienkanzlei oder Studienberatung der jeweiligen Universität vor Immatrikulation.
Wird einem dann definitiv der Hochschulzugang ermöglicht oder hat die Universität unter Berücksichtigung von Noten, dem Verlauf des Gesprächs usw. freie Hand dies auch abzulehnen bzw. die Eignung des beruflich Qualifizierten anzuzweifeln?

Nochmal um Missverständnissen vorzubeugen: Dass nur 3 v.H. der Studienplätze bei zulassungsbeschränkten Studiengänge an beruflich Qualifizierte vergeben werden ist mir klar. Es geht mir darum, ob einem unter diesen Voraussetzung (sprich abgeschlossene Fortbildungsprüfung, in meinem Fall Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher) die allgemeine Hochschulzulassung in Bayern definitiv ausgesprochen und zumindest die Bewerbung für einen Studiengang ermöglicht wird

Über eure Antworten würde ich mich sehr freuen

Freundliche Grüße
Jason

Hinweis: Registrierte NutzerInnen sehen hier keine Werbung
Zitieren Antworten
Von: Neugierig85 | 14.07.2010 21:08:28
Re: Bayern: Hochschulzugang f. beruflich Qualifizierte
Hi!

Ich habe dasselbe gemacht wie du und werde ab Oktober an einer Uni studieren.

Du benötigst für den Studiengang deiner Wahl an einer Uni lediglich das Beratungsgespräch, das du dir nicht wie ein Vorstellungsgespräch vorstellen darfst. Es ist recht locker gehalten und ca. 1 Woche später bekommst du deinen Bescheid, dass du diesen Studiengang studieren darfst.

Erkundige dich bei deiner Wunsch-Uni, manche verlangen wohl noch Eignungstests oder sowas aber das musste ich nicht machen. Ich wurde nur gefragt, warum ich studieren will, wie ich es finanziere und mir wurde viel über das Studium erklärt.

Wenn es ein Studiengang mit NC-Beschränkung ist, hast du dann natürlich noch keine Garantie. Du hast dann zwar die allgemeine Hochschulreife mit dem Beratungsgespräch, aber dein Notendurchschnitt muss eben passen. Bei zulassungsfreien Studiengängen kannst du dich mit deiner Beratungsbescheinung und den anderen Unterlagen problemlos einschreiben und das studieren anfangen.

Wo bzw. was möchtest du denn studieren wenn ich fragen darf? :-)
Zitieren Antworten
Von: SchafLara | 15.07.2010 21:48:57
Re: Bayern: Hochschulzugang f. beruflich Qualifizierte
Hey,

in meinem Fall ist es ähnlich: ich habe die Ausbildung zur staatlich anerkannten Heilerziehungspflegerin absolviert. Seit einem Jahr bin ich bei der ILS und möchte mein allg. Abitur nachholen. Mein Freund recherchierte gerade bei ner Zeitung über das Thema: Hochschulberechtigung für beruflich Qualifizierte und zufällig bin ich nun auf diese wunderbare Möglichkeit gestoßen.
Da ich Tiermedizin studieren möchte stellt sich für mich die Frage, ob hier tatsächlich ein Beratungsgespräch ausreicht? Morgen erkundige ich mich und hoffe auf positive Antworten!
Ihr habt beide die Erzieherausbildung gemacht. Dazu möcht ich euch fragen, ob ihr nun was soziales studiert oder eure Richtung nun völlig geändert habt.

Herzliche Grüße, Lara
Zitieren Antworten
Von: Neugierig85 | 16.07.2010 08:49:36
Re: Bayern: Hochschulzugang f. beruflich Qualifizierte
Hallo Lara,

ich denke es ist immer am besten sich direkt bei seiner Wunsch-Uni oder Wunsch-FH zu erkundigen. Die beißen nicht und freuen sich sogar, wenn man so interessiert daran ist.

Ich werde was Soziales studieren ja. Aber laut der Aussage der Frau in meinem Beratungsgespräch hätte ich z.B. auch BWL, Informatik oder sonstiges studieren können, was nicht mit meinem jetzigen Beruf zusammen hängt.

Hast du nicht nach deinem Abschluss als Heilerziehungspflegerin den Hochschulzugang erlangt?
Zitieren Antworten
Von: SchafLara | 16.07.2010 13:35:01
Re: Bayern: Hochschulzugang f. beruflich Qualifizierte
Hey,

nein, das habe ich nicht. Mit der Belegung des Faches Englisch konnte man die fachgebundene Hochschulreife erlange. Da ich allerdings schon mein Fachabi hatte, hab ich es blöderweise sein lassen. Das war 2007.
Mein Abschlussdurchschnitt war nur "2,00" und das dürfte für Tiermedizin sicher nicht reichen. Am Montag geh ich zum Beratungsgespräch und schau mal, was rauskommt. Ich überlege mir sämtliche Varianten, wie ich zu meinem Ziel gelange und dabei möglichst viel Zeit spare. Ich bin 28 Jahre und irgendwann möcht ich auch mal fertig sein ;-)

Herzliche Grüße!
Zitieren Antworten
Von: Jan2010 | 25.09.2010 02:25:30
Re: Bayern: Hochschulzugang f. beruflich Qualifizierte
Ich beende jetzt auch meine staatliche Pürung zum Übersetzter und Dolmetscher an der Fachakademie in München und will anschließend unbedingt ''Lehramt LA GYMNASIUM - Spanisch - Englisch'' studieren, aber leider habe ich nur die Mittlere Reife, Berufsabschluss zum Fremdsprachenkorrespodent und dann bald Übersetzter.


Bekommt man also, nachdem man zur Wunschuni geht und ein Gespräch auf sich nimmt, in meinem fall ''LMU'', unabhängig von den Abschlussnoten, die allgemeine Hochschulreife?

Es ist bisschen kompliziert und informieren konnte ich mich auch nicht richtig, aber ich habe nächste Woche eine Beratung...

Glaubt ihr, dass es machbar ist - ein Lehramtstudium LA Gymnasium - zu bestehen?

Zu mir: ich bin 23 Jahre (jung) tongue sticking out smiley, und mache wie gesagt nächstes Jahr mein staatliche Prüfung zum Übersetzter in Englisch und Spanisch.


Würd mich echt feuen, wenn ihr mir paar Tipps & Anowrten geben könntet!

Gruß

Jan
Zitieren Antworten
Von: Phill_kr | 05.09.2011 22:45:24
Re: Bayern: Hochschulzugang f. beruflich Qualifizierte
Hallo Jan smiling smiley
Will ganz genau das selbe machen,würd mich sehr interessieren wie es dir bis jetzt so ergangen ist ?

Grüße
Philipp
Zitieren Antworten
Von: ursp | 03.07.2013 13:23:26
Re: Bayern: Hochschulzugang f. beruflich Qualifizierte
das würde mich auch extrem interessieren. ich habe die gleichen voraussetzungen wie jan und phill und die gleichen fragen;o)
habt ihr oder irgendjmd anders eine antwort?
Zitieren Antworten
Von: studisoon | 09.07.2013 15:45:19
Re: Bayern: Hochschulzugang f. beruflich Qualifizierte
Muss man dazu keine 3 Jahre Berufserfahrung mitbringen?
Zitieren Antworten
Von: Alina2208 | 18.07.2013 14:14:02
Re: Bayern: Hochschulzugang f. beruflich Qualifizierte
Hallo zusammen,

finde ich schön, dass es noch einige "Mitleidende" gibt winking smiley

Ich habe auch meine mittlere Reife gemacht, anschließend eine kfm. Ausbildung. Während ich fleißig Berufserfahrung gesammelt habe, habe ich nebenher den Fachwirt (IHK) absolviert. Mit dem Zeugnis des Fachwirtes und mit einem Beratungsgespräch habe ich nun die aHZ d.h. ich kann an jeder Uni / FH jeden Studiengang studieren! Selbstverständlich muss ich mich, wie jeder andere auch. am Auswahlverfahren für zulassungsbeschränkte Studiengänge, bewerben.

Das Beratungsgespräch, welches ich an einer Hochschule gemacht habe, wird von anderen Unis / FH´s in Ba-Wü anerkannt. D.h. ich musste nur ein Beratungsgespräch machen (egal welcher Studiengang) und kann dies nun auch bei anderen Bewerbungen einreichen. Man sollte sich aber zwingend erkundigen wie das die anderen Unis / FH´s handhaben. Jeder kocht da sein eigenes Süppchen winking smiley

Für Leute ohne Meister / Techniker / Fachwirttitel ist es meistens so, dass mindestens 3 Jahre Berufserfahrung und u. U. ein Zulassungstest vor Bewerbung gemacht werden muss! Hier muss man sich aber zumeist schon im Ferbruar für das kommende WiSe bemühen, da die Tests früh gemacht werden. Aber auch das ist von Hochschule zu Hochschule verschieden und kann pauschal nicht beantwortet werden. Deshalb informieren ist das A und O, wenn man sich als beruflich Qualifizierter bewirbt.

Falls noch Fragen sein sollten, würde ich mich über eine PN freuen smiling smiley
Zitieren Antworten
Seite 1 von 2

Themenübersicht Neues Thema



Beitrag schreiben
Dein Nickname     oder opt.  Anmelden » | Registrieren »
Betreff  
Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 9 plus 14?

Nutzungsbedingungen

Im Folgenden eine Kurzfassung. Die ausführliche und relevante Version kann hier nachgelesen werden.
  • Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt. Keine Beleidigungen oder Diffamierungen etc.!
  • Beiträge nur in Deutsch (oder Englisch)!
  • Die IP wird (nur beim Schreiben eines Beitrages) für ca. 2 Monate gespeichert (Schutz gegen Spammer+Spinner).
  • Beim Thema bleiben, nicht ausschweifen.
  • Für das Posten von Umfragen/Befragungen gelten besondere Regeln (siehe in der Langfassung der Nutzungsbedingungen).
  • Keine Gewähr für die Richtigkeit von Behauptungen in einzelnen Beiträgen. Beiträge, die aus unserer Sicht falsche Behauptungen enthalten oder andeuten, können ohne Begründung gelöscht werden.
  • Persönliche Daten (E-Mailadresse, Telefonnummer) in Beiträgen vermeiden.
  • Das Forum ist öffentlich zugänglich und wird auch von Suchmaschinen erfasst.
  • Keine Werbung und keine Terminankündigungen in Forenbeiträgen!
  • Hinweis für JournalistInnen: Bitte vorher anfragen, bevor per Forenbeitrag nach Interviewpartnern gesucht wird.
Beiträge können ohne die Angabe von Gründen gelöscht werden. In der Regel liegt dann ein Verstoß gegen die ausführlichen Nutzungsbedingungen vor.

Hinweis: Eine Registrierung ist für das Schreiben des Beitrages nicht notwendig. Nur die Zustimmung zu diesen Nutzungsbedingungen. Wer sich nicht registriert, muss diese Zustimmung bei jedem Schreiben eines Beitrags erneut erteilen.
 
Dieses Forum wird mit der freien Software Phorum betrieben.

Tipps und Hintergründe


Diese Seite verlinken »

Login
Nickname

Passwort




Nutzungsbedingungen »


NeueR NutzerIn
Möchtest Du Deinen Nickname sichern, damit ihn andere nicht benutzen können, private Nachrichten verschicken oder noch mehr? Dann registriere Dich jetzt.



 

Studium Highlights


In unserer Studiensuche findet Ihr alle Studienfächer und staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland.




Hochschulen stellen ihre Studienfächer vor »
Gebäude der Dekra Hochschule
An der DEKRA Hochschule
Bild Pfeil hoch

 


Studis Online Logo (kleinere Variante)