Auslandsstudium

Medizinstudium in Bulgarien

Von: Layala | 21.06.2012 17:37:08
Medizinstudium in Bulgarien
Hallo zusammen!

Mich beschäftigt momentan der Gedanke, NC-bedingt, ein englischsprachiges Medizinstudium IN BULGARIEN zu beginnen. Der Plan wäre, nach zwei Semestern, mit besseren Chancen auf einen Medizin-Studienplatz nach Deutschland zurückzukommen und hier weiterzustudieren.

Welche Erfahrungen habt ihr generell mit Medizinstudien in osteuropäischen Ländern, und welche Erfahrungen mit folgenden Aspekten: ...?

> wie sind die Unis in Bulgarien im Vergleich zu deutschen?
> wie ist das Auskommen mit den Profs?
> Englischsprachiges Studium in Bulgarien - fuktioniert das?
> Alltag: fremde Kultur, Sprache und kyrillische Schrift - wie gut kommt man durch?
> Studentenleben in Bulgarien & ausländischer Studientenanteil
> Akzeptanz von Deutschen bei Bulgariern - Probleme?
> Rolle der Frau in Bulgarien - wird man überhaupt ernst genommen und kann man sich als junge Frau abends raustrauen?

Ich freue mich über jede Information! smiling smiley

Grüße
"Layala"

Hinweis: Registrierte NutzerInnen sehen hier keine Werbung
Zitieren Antworten
Von: Layala | 21.06.2012 17:39:23
Re: Medizinstudium in Bulgarien
...

Außerdem wüsste ich auch gerne, ob jemand Erfahrungen mit dem Wechsel zurück nach Deutschland gemacht hat. - Welche?

Dankesmiling smiley
Zitieren Antworten
Von: Maya1992 | 21.06.2012 22:16:45
Re: Medizinstudium in Bulgarien
huhu layala,

ich studiere ab dem wintersemester in varna, also direkt am schwarzen meer in Bulgarien.

Ich war einmal da um mir das anzugucken, kann also sonst nur sagen, was mir mein Vemittler gesagt hat:

> wie sind die Unis in Bulgarien im Vergleich zu deutschen?
Pro englischspachigem Studiengang gibt es wohl so 120 Plätze - glaube das ist erheblich weniger als in Deutschland. Die Uni wirkte wie bei uns in Stuttgart, das Krankenhaus scheint okay zu sein (wenn auch nicht so wie in deutschland - ist halt an sich ein armes land)

> wie ist das Auskommen mit den Profs?
weiß ich erst ab nächstem Jahr grinning smiley Aber es gibt wohl schon deutsche Studenten dort.
> Englischsprachiges Studium in Bulgarien - fuktioniert das?
meine vermittlungsfirma hat eine mitarbeiterin die da seit 2 Jahren in der Klinik studiert. scheint also sogar mit Patientenkontakt zu gehen, würde ich aber nicht machen wollen.

> Alltag: fremde Kultur, Sprache und kyrillische Schrift - wie gut kommt man durch?
ich bin gespannt smiling smiley
> Studentenleben in Bulgarien & ausländischer Studientenanteil
viele NOrweger, Türken, Israelis und Griechen. Sonst eben Bulgaren und (wenn man richtung strand geht Touristen)

> Akzeptanz von Deutschen bei Bulgariern - Probleme?
Nö, als deutscher gehst du als tourist durch wie zigtausende andere auch. wirst also auch von taxifahrern abgezogen wenn du die tricks nicht kennst und so...

> Rolle der Frau in Bulgarien - wird man überhaupt ernst genommen und kann man sich als junge Frau abends raustrauen?
das ist das hauptturismusgebiet von bulgarien. wenn dort etwas passiert reist da niemand mehr hin. außenministerium hat auch keine warnung rausgegeben, das hat meinen eltern gereicht smiling smiley

Hoffe ich konnte dir helfen. vllt sieht man sich ja im oktober in bulg smiling smiley
Zitieren Antworten
Von: Medicus222 | 22.05.2014 17:34:31
Re: Medizinstudium in Bulgarien
Hi,

meine beitrag kommt vielleicht etwas spät.. aber möge er einem anderen etwas bringen.

ich selbst studiere momentan in Plewen, Bulgarien.

Wer medizin studieren möchte und zu 100% hinter diesem wunsch steht, macht mit bulgarien nichts falsch.

Die vorteile hier sind defintiv die niedrigen studiengebühren ( 7000 im jahr.....ja, das IST wenig....) und die tatsache, dass man relativ schnell, bei genügend engagement zu den Dissections darf.

Der aufbau des studiums ist inhaltlich mit dem deutschen vergleichbar, wenn auch einige fächer wie Chemie, Physik oder Histology deutlich intensiver sind .
Das heißt, dass man einige Testate bekommt ( angekündigt / unangekündigt) und ebenfalls einige Colloquien (hoffe das ist der richtige plural....) abzulegen hat.
Wenn ich auf das erste Semester schaue, so kann ich sagen, dass es eine schöne zeit war aber auch eine zeit durch die ich nicht unbedingt nochmal gehen wollte, denn es war teilweise sehr hart.
Qualitativ würde ich sagen, dass 70 prozent der Dozenten gute arbeit machen.
allerdings gibt es tatsächlich den ein oder anderen, der vielleicht doch lieber einen anderen job hätte machen sollen...
Die kommunikation auf englisch funktioniert gut und die uni ist bestrebt, dass die studenten mit wissen am abend hinausgehen.
Leider gibt es einige fächer, die wie in der schule aufgebaut sind. das heißt reports schreiben ( aber in schönschrift und richtig ausformuliert bitte) , Fragen und rechnungen ausarbeiten.
Das ist so zeitintensiv und sowas von unwichtig, dass man durchaus den ein oder anderen anfall bekommen könnte winking smiley

Man sollte sich aufjedenfall im klaren darüber sein, auch wenn deutsche anbieter damit werben, dass der wechsel nach deutschland einfach sein soll, dass es tatsächlich NICHT so ist.

Recherchiert im Voraus bei den zuständigen prüfungsämtern über eine anerkennung eurer zukünftigen studienleistungen!!!

Seid euch auch im klaren darüber, dass es hier nicht nur heißt tolle Fächer zu haben, sondern es ist auch sehr viel harte arbeit und disziplin damit verbunden.
( ich war abends froh, wenn ich als noch meine wohnung aufräumen konnte....)
Nebenbei müsst ihr euch darauf einstellen, eine sprache zu lernen, die unserem sprachempfinden absolut nicht ähnelt....es wird hier sehr viel wert auf das lernen dieser Sprache gelegt, was bedeutet, ihr habt pro woche mehr bulgarische sprache als zb. Anatomie!!!!

Wenn man, sich durch das erste halbe jahr geschlängelt hat, dann macht die sprache spaß, aber davor waren die meisten wirklich am verzweifeln.


Ich kann defintiv sagen, dass es hier nicht an der Vermittlung von Wissen mangelt, ebensowenig an qualität.
Die Profs sind bemüht und engagiert.
Durch die Vielzahl an Fächern ( gerade stundenmäßig) ist es sehr schwer, selbst mal etwas nachzulesen, bzw. sich mit einem thema näher zu befassen, was einen persönlich sehr interessiert. es sei denn, man schläft garnicht winking smiley

Abschließend nochmal: Ihr macht nichts falsch, insofern ihr euch über die themen, die ich oben ansprach, im klaren seid.
andere länder- andere sitten und ebenso die anerkennung eurer Leistungen!!! nochmal zum dick anstreichen!!!!

Wenn du sagst, dass außer medizin nichts für dich in frage kommt und du alles dafür geben würdest, dann wage den schritt und sei willkommen im schönsten beruf der welt.
Wenn nicht: mach dirn schönes leben und sei glücklich, aber machs dir nicht unnötig schwer winking smiley))

Viele grüße und viel erfolg
Zitieren Antworten
Themenübersicht Neues Thema



Beitrag schreiben
Dein Nickname     oder opt.  Anmelden » | Registrieren »
Betreff  
Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 3 plus 13?

Nutzungsbedingungen

Im Folgenden eine Kurzfassung. Die ausführliche und relevante Version kann hier nachgelesen werden.
  • Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt. Keine Beleidigungen oder Diffamierungen etc.!
  • Beiträge nur in Deutsch (oder Englisch)!
  • Die IP wird (nur beim Schreiben eines Beitrages) für ca. 2 Monate gespeichert (Schutz gegen Spammer+Spinner).
  • Beim Thema bleiben, nicht ausschweifen.
  • Für das Posten von Umfragen/Befragungen gelten besondere Regeln (siehe in der Langfassung der Nutzungsbedingungen).
  • Keine Gewähr für die Richtigkeit von Behauptungen in einzelnen Beiträgen. Beiträge, die aus unserer Sicht falsche Behauptungen enthalten oder andeuten, können ohne Begründung gelöscht werden.
  • Persönliche Daten (E-Mailadresse, Telefonnummer) in Beiträgen vermeiden.
  • Das Forum ist öffentlich zugänglich und wird auch von Suchmaschinen erfasst.
  • Keine Werbung und keine Terminankündigungen in Forenbeiträgen!
  • Hinweis für JournalistInnen: Bitte vorher anfragen, bevor per Forenbeitrag nach Interviewpartnern gesucht wird.
Beiträge können ohne die Angabe von Gründen gelöscht werden. In der Regel liegt dann ein Verstoß gegen die ausführlichen Nutzungsbedingungen vor.

Hinweis: Eine Registrierung ist für das Schreiben des Beitrages nicht notwendig. Nur die Zustimmung zu diesen Nutzungsbedingungen. Wer sich nicht registriert, muss diese Zustimmung bei jedem Schreiben eines Beitrags erneut erteilen.
 
Dieses Forum wird mit der freien Software Phorum betrieben.

Tipps und Hintergründe


Diese Seite verlinken »

Login
Nickname

Passwort




Nutzungsbedingungen »


NeueR NutzerIn
Möchtest Du Deinen Nickname sichern, damit ihn andere nicht benutzen können, private Nachrichten verschicken oder noch mehr? Dann registriere Dich jetzt.



 

Studium Highlights


In unserer Studiensuche findet Ihr alle Studienfächer und staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland.




Hochschulen stellen ihre Studienfächer vor »
Gebäude der FOM in Essen
Berufsbegleitende Bachelor-Studiengänge der FOM
Bild Pfeil hoch

 

04:08 | LukasR
04:08 | Renate »
03:51 | Ich
03:49 | xxxxxxxxxx
03:12 | Mermis »
03:00 | baro46 »
02:41 | Mary300

Studis Online Logo (kleinere Variante)