Beruf und Karriere

Nach Studium Anspruch auf Arbeitslosengeld ?

Von: Kathrin_1984 | 22.02.2012 13:45:14
Nach Studium Anspruch auf Arbeitslosengeld ?
Hallo,

kurz zu meiner Situation:

Ich habe damals nach der Realschule eine Ausbildung gemacht (+abgeschlossen) und dann anschließend 2 Jahre im erlernten Beruf gearbeitet. Den habe ich gekündigt um das Fachabi nachzumachen und zu studieren. Mein Studium habe ich mittlerweile fast abgeschlossen. Voraussichtlich bin ich noch bis Ende des Sommersemesters also 31.08. offiziell Student.

Derzeit bin ich als Werksstudent neben dem Studium in einem Unternehmen für 800 EUR / Monat tätig. Ich persönlich zahle nur meinen Rentenversicherungsanteil.
Die Beschäftigung endet jedoch Ende März.

Meine Frage wäre, ob ich nach dem Studium Arbeitslosengeld bekommen würde ?
Und wenn ja, auf welcher Grundlage würde dieses Arbeitslosengeld berechnet ?

Habe mich damals bereits schon mal arbeitslos gemeldet. Das war der Zeitraum zwischen Abschluss Fachabi und Aufnahme Studium (3 Monate).

Spielt das für einen kommenden Anspruch eine Rolle ?

Wäre für jeden Tipp dankbar !

Hinweis: Registrierte NutzerInnen sehen hier keine Werbung
Zitieren Antworten
Von: Absolventenchecker | 22.02.2012 14:03:05
Re: Nach Studium Anspruch auf Arbeitslosengeld ?
Ich habe fast den gleichen Weg hinter mir. Allerdings hab ich keine Werkstudententätigkeit gemacht. Ich hatte keinen Anspruch auf ALG 1, nur auf ALG 2. Das ist aber auch ganz gut um die Zeit bis zum ersten Gehalt zu überbrücken.

Ob durch deine Tätigkeit als Werkstudent was geht weiß ich nciht. - Renate? winking smiley

Wenn dem so ist, was ich nicht glaube, dann sind das doch auch immer nur so 60-70% der letzten Tätigkeit, also der 800€. Das ist dann nahe dem was ALG 2 ist. Somit fast egal.
Zitieren Antworten
Von: Kathrin_1984 | 22.02.2012 14:16:18
Re: Nach Studium Anspruch auf Arbeitslosengeld ?
Absolventenchecker schrieb:
-------------------------------------------------------
Ich hatte keinen Anspruch auf ALG 1, nur
> auf ALG 2. Das ist aber auch ganz gut um die Zeit
> bis zum ersten Gehalt zu überbrücken.

Was meinst Du damit ? Was ist daran gut ?
Soweit wie ich weiß ist ALG2 doch Hartz 4 oder ?

Als Werkstudent habe ich ja nicht in die AL-Versicherung einbezahlt, sondern nur in die Rentenversicherung.

Aber trotzdem habe ich ja grundsätzlich schon mal in die AL-Versicherung eingezahlt, nämlich während der Ausbildung und während meiner 2 Jahre Beruf.

Daher frage ich, ob ich auf Grund dieser Tatsache noch Anspruch auf Arbeitslosengeld hätte ?

Vielen Dank und viele Grüße,
Kathrin
Zitieren Antworten
Von: Anonym | 22.02.2012 14:36:59
Re: Nach Studium Anspruch auf Arbeitslosengeld ?
Nach vier Jahren geht der Anspruch verloren.

Wenn du noch "Restanspruch" hast, kannst du den ausschöpfen, wenn die vier Jahre (seit Antragsstellung? vermute ich...) vorbei sind, ist auch der Anspruch weg.

edit:
Ja, die drei Monate Bezug spielen eine Rolle. Du hast ja nur eine gewisse Zeit Anspruch auf ALG1. Irgendwann ist es aufgebraucht und die drei Monate sind dann quasi schon "weg".



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.02.12 14:39.
Zitieren Antworten
Von: Anonym | 22.02.2012 14:47:43
Re: Nach Studium Anspruch auf Arbeitslosengeld ?
lesen und verstehen

http://finanzwissen.germanblogs.de/archive/2009/12/10/wann-bekommt-man-arbeitslosengeld-regelungen-fur-alg-i.htm

also @alle namen vergeben, schreib nicht so ein schwachsinn!


und dein alg 2 wird wohl höher sein.
du bekommst 374 euro und deine wohnung wird komplett bezahlt

bei alg2 bekommst du 60 % vom letzten nettolohn.
Zitieren Antworten
Von: Kathrin_1984 | 22.02.2012 14:48:46
Re: Nach Studium Anspruch auf Arbeitslosengeld ?
Alle namen vergeben schrieb:
-------------------------------------------------------
> Da Du Werksstudentin bist, wirst Du schon Abgaben
> bezahlt haben.

Ne, ich haeb keine Abgaben bezahl. Nur halt wie gesagt für die Rentenversicherung.
Die übrigen Sozialabgaben musste ich nicht zahlen.


> Gückwunsch zum Werdegang. Hast Du gut hinbekommen
> :-)

Danke ;-)


Das heisst ich würde von Alg2 den Regelsatz iHv. 374 EUR bekommen. Und dürfte max. 400 EUR hinzuverdienen.

Ist das richtig ?

Danke Euch !
Zitieren Antworten
Von: Absolventenchecker | 22.02.2012 17:26:35
Re: Nach Studium Anspruch auf Arbeitslosengeld ?
Ja, mit ALG 2 meine ich Hartz4.

Gut ist, dass man kurzfristig ganz gut damit leben kann. Ich habe das 2 Monate zwischen Studienende und Jobbeginn genutzt. Fand das ok.

Das mit dem ALG1 Kannst du wohl vergessen. In der Tat ist das quasi "verjährt". Ist ja auch ok, da du nicht eingezahlt hast.
Zitieren Antworten
Von: Renate | 23.02.2012 04:28:36
Re: Nach Studium Anspruch auf Arbeitslosengeld ?
Wenn simelda wieder einmal etwas gelesen hat...

ALG 1, das richtig echte Arbeitslosengeld, bekommt man nur, wenn ein Restanspruch innerhalb von 4 Jahren wieder aufleben kann.
Davon lese ich hier aber nichts. Selbst gekündigt für die FOS, danach studiert, vorher keine Anspruch auf ALG 1 geltend gemacht.

ALG II ist für jeden möglich, der bedürftig ist.
374 € Regelbedarf für Lebensunterhalt, Strom, Telefon und solche Scherze
KdU = Kosten der Unterkunft in angemessener Höhe, maximal 45 bis 50 qm für Alleinstehende
Das heißt aber nicht, dass du aus deiner alten Wohnung raus darfst und die obere Grenze ausreizen kannst.
Allerdings kommt es darauf an, was du für einen pAp erwischst, ob du ein paar Monate in Ruhe gelassen wirst oder sofort mit den sogenannten Schikanen überzogen wirst. Es sind zwar keine Schikanen, sondern im Gesetz festgenagelt, allerdings wird das in gewissen Jammerforen anders gesehen. winking smiley
Zitieren Antworten
Themenübersicht Neues Thema



Beitrag schreiben
Dein Nickname     oder opt.  Anmelden » | Registrieren »
Betreff  
Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 23 plus 1?

Nutzungsbedingungen

Im Folgenden eine Kurzfassung. Die ausführliche und relevante Version kann hier nachgelesen werden.
  • Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt. Keine Beleidigungen oder Diffamierungen etc.!
  • Beiträge nur in Deutsch (oder Englisch)!
  • Die IP wird (nur beim Schreiben eines Beitrages) für ca. 2 Monate gespeichert (Schutz gegen Spammer+Spinner).
  • Beim Thema bleiben, nicht ausschweifen.
  • Für das Posten von Umfragen/Befragungen gelten besondere Regeln (siehe in der Langfassung der Nutzungsbedingungen).
  • Keine Gewähr für die Richtigkeit von Behauptungen in einzelnen Beiträgen. Beiträge, die aus unserer Sicht falsche Behauptungen enthalten oder andeuten, können ohne Begründung gelöscht werden.
  • Persönliche Daten (E-Mailadresse, Telefonnummer) in Beiträgen vermeiden.
  • Das Forum ist öffentlich zugänglich und wird auch von Suchmaschinen erfasst.
  • Keine Werbung und keine Terminankündigungen in Forenbeiträgen!
  • Hinweis für JournalistInnen: Bitte vorher anfragen, bevor per Forenbeitrag nach Interviewpartnern gesucht wird.
Beiträge können ohne die Angabe von Gründen gelöscht werden. In der Regel liegt dann ein Verstoß gegen die ausführlichen Nutzungsbedingungen vor.

Hinweis: Eine Registrierung ist für das Schreiben des Beitrages nicht notwendig. Nur die Zustimmung zu diesen Nutzungsbedingungen. Wer sich nicht registriert, muss diese Zustimmung bei jedem Schreiben eines Beitrags erneut erteilen.
 
Dieses Forum wird mit der freien Software Phorum betrieben.

Tipps + Hintergründe


Diese Seite verlinken »

Login
Nickname

Passwort




Nutzungsbedingungen »


NeueR NutzerIn
Möchtest Du Deinen Nickname sichern, damit ihn andere nicht benutzen können, private Nachrichten verschicken oder noch mehr? Dann registriere Dich jetzt.



 
 

00:38 | weltenbummlers…
00:37 | Jeje
00:31 | andi123
00:22 | JuraFR »
00:17 | ein mechatroniker
00:12 | JuraFR »

Studis Online Logo (kleinere Variante)