Beruf und Karriere

Internationale Noten nicht aussagekraeftig

Seite 1 von 2
Von: FraeuleinAntje | 16.02.2012 14:42:03
Internationale Noten nicht aussagekraeftig
Hallo Leute,

erstmal entschuldigt die fehlenden Umlaute. Mein Notebook hat eine amerikanische Tastatur-

Also, ich mache in den Niederlanden meinen Master (2 Jahre) und irgendwann muss ich mich auch mal bewerben. Jetzt habe ich mal meine bisherigen Noten umrechnen lassen auf international brauchbare Noten und bekam einen Riesenschreckt: Note 3 confused smiley

Es ist nicht so dass ich so schlecht bin. Ich bin in den Top 5%, aber die Professoren geben einfach keine international vergleichbaren hohen Noten. Manchmal gibts sogar nur ein Bestanden (was 4 entspricht) oder Nicht Bestanden (5).

Die Gruende sind sehr verschieden:
- Ein Student hat noch nicht denselben Ueberblick ueber ein Thema wie der Prof und verdient somit keine 1
- Nur nicht in der Masse auffallen (dazu gibts mehrere Sprichworte)
- usw...

Tja... wie bewerbe ich mich damit? Wenn ich in einem Onlineformular meine Noten eingeben werde ich sofort aussortiert, und wieviel Chancen ich mit einer Bewerbungsmappe habe weiss ich nicht.

Freue mich auf eure Tipps

Hinweis: Registrierte NutzerInnen sehen hier keine Werbung
Zitieren Antworten
Von: Absolventenchecker | 16.02.2012 14:52:11
Re: Internationale Noten nicht aussagekraeftig
Ob du sofort aussortiert wirst glaube ich nicht. Wozu brauchst du denn die internationalen Noten? Kannst du nicht einfach die niederländischen nehmen?

Aussagekräftiger wäre in dem Fall eine relative Notenskala: die besten 10% bekommen eine 1, die nächten 20% eine 2 usw. Geht das nicht?
Zitieren Antworten
Von: 5%Joe | 16.02.2012 14:53:09
Re: Internationale Noten nicht aussagekraeftig
Gib schonmal an, dass du Top 5% bist! Muss auch nix heißen, aber macht sich gut und genau das wollen einige auch wissen. Zumndest wenn Du eine Bestätigung dafür hast, was aber sicherlich der Fall ist oder!?
Zitieren Antworten
Von: ExOesi | 16.02.2012 14:56:09
Re: Internationale Noten nicht aussagekraeftig
Du bist unter den Top5% und manchmal gibt es ein bestanden, manchmal ein Nichtbestanden? Und der Rest? Fallen dann 95% durch?

Ich würde bei den Noten bleiben, die bekommen hast, und nicht umrechnen. Nenn aber namentlich die Dozenten, bei denen studiert hast. Da kann sich ein Arbeitgeber mehr ein Bild davon machen, was zu erwarten ist.
Zitieren Antworten
Von: FraeuleinAntje | 16.02.2012 15:14:45
Re: Internationale Noten nicht aussagekraeftig
Danke euch. Naja, bei Profs die nur Bestanden oder Nicht Bestanden geben kann man natuerlich nicht vergleichen. Bei anderen dann natuerlich schon.

Ich bin leicht verzweifelt weil ich mir die Bewerbungsportale von verschiedenen Firmen angeschaut habe. Bei etlichen kann man nicht Top 5% angeben sondern muss eine Note aus einem Dropdown-Menue waehlen.

Eine typische Notenverteilung sieht an meiner Fakultaet ungefaehr so aus:

Mehrheit: 6
10%: 7
1-2 Leute: 8
etliche: nicht bestanden


Notensystem von 10-0
10 = beste Note
6 = bestanden
unter 6 = nicht bestanden

Es gibt offizielle Umrechnungen auf internationale Noten, aber scheinbar ist meine Fakultaet so notengeizig dass die Umrechnungen einfach nicht vergleichbar sind.
Zitieren Antworten
Von: FraeuleinAntje | 16.02.2012 15:17:59
Re: Internationale Noten nicht aussagekraeftig
5%Joe schrieb:
-------------------------------------------------------
> Gib schonmal an, dass du Top 5% bist! Muss auch
> nix heißen, aber macht sich gut und genau das
> wollen einige auch wissen. Zumndest wenn Du eine
> Bestätigung dafür hast, was aber sicherlich der
> Fall ist oder!?


Leider nicht. Ich mache von den ausgehaengen Notenlisten ein Handyfoto und halte so bei wo ich stehe confused smiley
Einen offiziellen Verleich bekommen ist wohl nicht vorgesehen. Jedenfalls schaute mein Prof so moody smiley als ich danach frug. Ich wolle doch nicht besser als andere sein *grummel* (gut, so wurde es nicht gesagt, aber so klang die Antwort)
Zitieren Antworten
Von: Absolventenchecker | 16.02.2012 15:49:24
Re: Internationale Noten nicht aussagekraeftig
FraeuleinAntje schrieb:
-------------------------------------------------------
> Danke euch. Naja, bei Profs die nur Bestanden oder
> Nicht Bestanden geben kann man natuerlich nicht
> vergleichen. Bei anderen dann natuerlich schon.
>
> Ich bin leicht verzweifelt weil ich mir die
> Bewerbungsportale von verschiedenen Firmen
> angeschaut habe. Bei etlichen kann man nicht Top
> 5% angeben sondern muss eine Note aus einem
> Dropdown-Menue waehlen.
>
> Eine typische Notenverteilung sieht an meiner
> Fakultaet ungefaehr so aus:
>
> Mehrheit: 6
> 10%: 7
> 1-2 Leute: 8
> etliche: nicht bestanden
>
>
> Notensystem von 10-0
> 10 = beste Note
> 6 = bestanden
> unter 6 = nicht bestanden
>
> Es gibt offizielle Umrechnungen auf internationale
> Noten, aber scheinbar ist meine Fakultaet so
> notengeizig dass die Umrechnungen einfach nicht
> vergleichbar sind.

Hmmm.... Das ist ja nicht einfach.

Ich habe nicht ganz verstanden warum du eine 3 bekommtst wenn du unter den besten 5% ist. Dann müsstest du doch bei deiner notenskala eine 7 oder 8 haben. - Allerdings sind das ja in der Tat "nur" 70-80% bei einer notenskala von 10-0. Meist ist wirklich alles was schlechter als 82% ist (z.B. ist das bei der IHK so) keine 2 mehr. Das wäre dann also irgendwas bei 2,3-2,7 wenn es Drittelnoten gibt. Das ist bei deutschen Unis so.

Wenn du "schlechter" als 8, also 80%, bist hast du tatsächlich keine 2 mehr. In der Schule würdest du auch nur eine 3 bekommen. Mir bekannte Notenskalen (der IHK) geben in etwa folgendes an:

100-91% = 1
90-82% = 2
82-68 %= 3
67-50= 4

Es kann also tatsächlich sein das nur eine 3 rauskommt wenn es keine drittelnoten gibt.

Eine Lösung könnte sein, einfach die Note 2 anzugben, dein Zeugnis mit zuschicken mit der Angabe euerer Skala (10-0) und dem Hinweis, dass du zu den besten 5% gehörst. Wenn die mehr wissen wollen könnes sie ja nachfragen.
Zitieren Antworten
Von: Tim | 04.04.2012 13:56:41
Re: Internationale Noten nicht aussagekraeftig
Hallo Antje,

Es ist schon ein wenig her, dass dieser Thread eroeffnet wurde, aber ich bin in einer aehnlichen Situation wie mein werter Vorredner mit dem niederlaendischen Masterabschluss. Jedoch wollte ich mich fuer einen Master Studiengang in Deutschland bewerben und bin dann jedoch in London gelandet, wegen lauter Absagen.

Soweit ich weis rechnet jede Deutsche Universitaet die Note nach eigenem besten Wissen und Gewissen um. Als ich mich mit meinem niederlaendischen Bachelor (Note 8, cum laude auszeichnung, ebenfalls top 5%) an Deutschen Unis beworben habe, wurde mir ebenfalls eine 3 reingeknallt (Universitaet Muenster) oder man hat mir gar nicht geantwortet (6 weitere Universitaeten). Als ich mich ein wenig schlauer gemacht habe bezueglich der Noten bin ich auf die Universitaet Oldenburg sowie anderer Quellen gestossen:

http://www.niederlandistik.uni-oldenburg.de/44609.html
http://www.hs-augsburg.de/fakultaet/informatik/studium/pruefungen/ects/index.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Schulnote

Das ist alles natuerlich keine offizielle Umrechnung, mit einer 8 ist man jedoch nicht bei einer 3. Das waere mehr als ignorant, da die niederlaendischen noten 9 und 10 im Deutschen Notensystem praktisch nicht vorhanden sind. Das Kultusministerium hat im Jahre 2001 die niederlaendische Note 8,5 mit einer 1,0 vergleichbar gemacht und es auch offiziell bestaetigt:

http://www.nuffic.nl/international-organizations/docs/diploma-recognition/country-modules/country-module-germany.pdf (man siehe Seite 14)

Ich wuerde im Zweifelsfall beim zukuenftigen Arbeitgeber anrufen und schlichtweg fragen ob man sich dort mit dem niederlaendischen Notensystem auskennt. Wenn nicht, dann legt man selbst die Note bei, mit dem Verweis auf eine Quelle, natuerlich.

Ich weis nicht ob ich mit meiner Antwort auf einem falschen Weg bin, aber meiner Meinung und meinen Erfahrungen nach versuchten Deutsche Universitaeten bei meinem Bewerbungsversuch meine Note schlichtweg schlechter zu machen als sie ist, weil man sich nicht informiert hat oder es auch nicht wollte. Alles in allem sollte von EU Ebene aus einfach mal ein Machtwort kommen, eine allgemeine Umrechnungstabelle offiziell gemacht und den Universitaeten weniger freiraum gegeben werden im Umrechnen der Noten. Das gaebe mehr Klarheit und wuerde auch endlich einen ehrlichen Vergleich zulassen und zukuenftige Bewerbungen um einiges vereinfachen.
Zitieren Antworten
Von: Tim | 04.04.2012 16:26:12
Re: Internationale Noten nicht aussagekraeftig
Noch ein kleiner Nachtrag zu meinem kleinen Roman:

Ich habe die originale Datei gefunden, in der das Umrechnungsverfahren erklaert wird:

http://ec.europa.eu/education/lifelong-learning-policy/doc/ects/guide_en.pdf

Bei akademischen oder hochwertigeren Abschluessen wird die Note 9 als hoechste und 6 bzw. 5,5 (haengt von der Uni/FH ab) als Norm genommen (laut nuffic.nl). Bei der (auch von einem meiner Vorredner genannten) Standardformel hat man bei einem Studienabschluss der Note 8 [NL] eine deutsche Note von 1,857 oder 1,9. Damit kann man sich, meiner Meinung nach, durchaus zufrieden geben.
Zitieren Antworten
Von: Reni790 | 03.08.2012 11:00:18
Re: Internationale Noten nicht aussagekraeftig
Hoi Tim,

ich studiere zur Zeit auch in den Niederlanden und wuerde mich gerne fuer den Master unter anderem in Deutschland bewerben. Darum finde ich die offizielle bestaetigung des Kultusministeriums sehr interessant das eine 8.5 vergleichbar mit einer 1.0 ist. Der link weisst allerdings leider zu einer Seite die nicht mehr besteht! Weisst du wo ich das ansonsten noch finden kann? Auf der nuffic seite komme ich leider nicht weiter sad smiley

Vielen Dank schonmal
Verena
Zitieren Antworten
Seite 1 von 2

Themenübersicht Neues Thema



Beitrag schreiben
Dein Nickname     oder opt.  Anmelden » | Registrieren »
Betreff  
Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 21 plus 15?

Nutzungsbedingungen

Im Folgenden eine Kurzfassung. Die ausführliche und relevante Version kann hier nachgelesen werden.
  • Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt. Keine Beleidigungen oder Diffamierungen etc.!
  • Beiträge nur in Deutsch (oder Englisch)!
  • Die IP wird (nur beim Schreiben eines Beitrages) für ca. 2 Monate gespeichert (Schutz gegen Spammer+Spinner).
  • Beim Thema bleiben, nicht ausschweifen.
  • Für das Posten von Umfragen/Befragungen gelten besondere Regeln (siehe in der Langfassung der Nutzungsbedingungen).
  • Keine Gewähr für die Richtigkeit von Behauptungen in einzelnen Beiträgen. Beiträge, die aus unserer Sicht falsche Behauptungen enthalten oder andeuten, können ohne Begründung gelöscht werden.
  • Persönliche Daten (E-Mailadresse, Telefonnummer) in Beiträgen vermeiden.
  • Das Forum ist öffentlich zugänglich und wird auch von Suchmaschinen erfasst.
  • Keine Werbung und keine Terminankündigungen in Forenbeiträgen!
  • Hinweis für JournalistInnen: Bitte vorher anfragen, bevor per Forenbeitrag nach Interviewpartnern gesucht wird.
Beiträge können ohne die Angabe von Gründen gelöscht werden. In der Regel liegt dann ein Verstoß gegen die ausführlichen Nutzungsbedingungen vor.

Hinweis: Eine Registrierung ist für das Schreiben des Beitrages nicht notwendig. Nur die Zustimmung zu diesen Nutzungsbedingungen. Wer sich nicht registriert, muss diese Zustimmung bei jedem Schreiben eines Beitrags erneut erteilen.
 
Dieses Forum wird mit der freien Software Phorum betrieben.

Tipps + Hintergründe


Diese Seite verlinken »

Login
Nickname

Passwort




Nutzungsbedingungen »


NeueR NutzerIn
Möchtest Du Deinen Nickname sichern, damit ihn andere nicht benutzen können, private Nachrichten verschicken oder noch mehr? Dann registriere Dich jetzt.



 
 

12:16 | danngibtsdudu
12:16 | Bätschlor:-*
12:15 | Tassimo
12:13 | noori79 »
12:07 | So!So!
12:06 | Guest8796

Studis Online Logo (kleinere Variante)