BAföG-Forum (allgemeine Fragen)

Härtefreibetrag - Außergewöhnliche Belastungen nach §33 Einkommensteuergesetz

Seite 1 von 3
Von: Rudolf | 29.11.2006 11:52:27
Härtefreibetrag - Außergewöhnliche Belastungen nach §33 Einkommensteuergesetz
Ich habe erfreulicherweise, aber erstmals jetzt in meinem letzten BWZ, einen Härtefreibetrag nach § 25 Abs. 6 BAföG erhalten ohne jedoch einen Antrag dafür gestellt zu haben.
In besagtem Paragraphen des BAföG-Gesetzes wird auch der § 33 Einkommensteuergesetz zitiert. Auch hier finde ich keine genaue Erklärung.

Wofür könnte dieser erhaltene Härtefreibetrag denn nun alles sein? Zwei Dinge waren 2004 bei meinen Eltern anders als in den Jahren zuvor.
1. Mein Vater war 2004 wegen Krankheit drei Monate arbeitsunfähig bzw. im Arbeitsversuch, erhielt Kranken- bzw. Übergangsgeld. Könnte der Härtefreibetrag damit zusammen hängen?
2. Oder erhielt ich ihn, weil meine Eltern bei den Zuzahlungen über die steurerlich zumutbare Belastungsgrenze kamen?

Hinweis: Registrierte NutzerInnen sehen hier keine Werbung
Zitieren Antworten
Von: huba | 29.11.2006 12:47:14
Re: Härtefreibetrag - Außergewöhnliche Belastungen nach §33 Einkommensteuergesetz
Ist Dein Vater seit seinem Krankenhausaufenthalt schwerbehindert ?
Oder benötigt ihr deshalb eine Haushaltshilfe

Das könnte der Grund sein, dann bekommt er über diesen Antrag einen zusätzlichgen Freibetrag im Einkommen (nach §33 EStG)
Zitieren Antworten
Von: just4fun | 29.11.2006 13:08:08
Re: Härtefreibetrag - Außergewöhnliche Belastungen nach §33 Einkommensteuergesetz
Auch Pkt. 2 kann der Grund sein, weil außergewöhnliche Belastungen in erheblichem Umfang vorlagen.

Sicher, dass Ihr nichts dazu erklärt/geschrieben oder ausgefüllt habt?
Alle in Frage kommenden Möglichkeiten wären von einem (gesonderten) Antrag abhängig. Das Amt dürfte ohne den zusätzliche Aufwendungen nicht berücksichtigen.

just4fun
Zitieren Antworten
Von: Rudolf | 29.11.2006 13:35:39
Re: Härtefreibetrag - Außergewöhnliche Belastungen nach §33 Einkommensteuergesetz
Sorry, ich habe doch was beantragt, aber dies schon die letzten 4 BWZ und nie einen extra Schrieb vom Amt erhalten, dass ich einen Härtefreibetrag erhalte.
Und zwar ist meine Mutter zu 80 Prozent schwerbehindert.Sie hat das formlose Schreiben auch immer aufgesetzt und ich musste es nur noch unterschreiben. Daher dachte ich auch nicht mehr daran.
Habe nun aber meine letzten Bescheide hervorgekramt und nochmals genau angeschaut und dabei festgestellt, dass sich dieser Härtefreibetrag in diesem BWZ genau verdoppelt hat. Kann es sein, dass dies der Fall ist, weil der BWZ (mein letzter) dieses Mal nur 6 Monate ist?
Zitieren Antworten
Von: just4fun | 29.11.2006 13:38:09
Re: Härtefreibetrag - Außergewöhnliche Belastungen nach §33 Einkommensteuergesetz
So ist es winking smiley
Also (fast) alles in bester Ordnung. Du hast immer den Härtefreibetrag bekommen.
Allerdings hat das Amt vergessen, ihn Deinem aktuellen BWZ anzupassen. Er darf dann auch nur mit 6/12 berücksichtigt werden. Umgehend mit dem Amt in Verbindung setzen und es melden. Sie müssen es korrigieren.

just4fun
Zitieren Antworten
Von: schwerstbehindert | 03.04.2008 15:10:15
Re: Härtefreibetrag - Außergewöhnliche Belastungen nach §33 Einkommensteuergesetz
Meine Schwester ist zu 100% körperlich und geistig behindert: Schwerstpflegefall. Ich versuche, in meinem BAfög-Antrag das anrechenbare Einkommen meiner Eltern um folgende Positionen zu reduzieren:
1. um die außergewöhlnichen Belastungen (in voller Höhe, also ohne Abzug der zumutbaren Eigenbelastung),
2. um den behinderten Pauschbetrag und
3. um den Pflege-Pauschbetrages

Alle drei Beträge, die im Steuerbescheid meiner Eltern berücksichtigt wurden, möchte ich ebenfalls als Pauschbeträge im BAfög-Antrag geltend machen. Das BAfög-Amt wehrt sich hiergegen.

Ich werde aufgefordert, im Rahmen eines Antrages auf Gewährung eines Härtefreibetrages gemäß § 25 Abs. 6 BAföG, die einzelnen, mir im Bafög-Auszahlungsjahr entstandenen Aufwendungen, detailliert nachzuweisen. Das Amt deutet an, diesen Nachweis dann einer eigenen Prüfung zu unterziehen. Ich hoffe, dass die Vereinfachung des Steuerrechts hier greift und ein im Zweifel kaum zu führender Detailnachweis unterbleiben kann.


Wer kann mir hier helfen?
Zitieren Antworten
Von: just4fun | 03.04.2008 17:31:28
Re: Härtefreibetrag - Außergewöhnliche Belastungen nach §33 Einkommensteuergesetz
Niemand.
Anders als im Steuerrecht werden außergewöhnliche Belatungen auf Antrag und gegen Nachweis berücksichtigt, die im BWZ anfallen. Die Anerkennung im Steuerbescheid von vor 2 Jahren nützt also nichts. Deine Eltern kommen nicht umhin, die im BWZ entstandenen Aufwendungen zu beziffern, zu belegen und erst im Nachhinein geltend zu machen. Und auch der Abzug eines Eigenanteils ist nicht zu umgehen, den sieht der § 25 Abs. 6 BAföG ausdrücklich vor.
Die Pauschbeträge können sofort beantragt werden.

just4fun
Zitieren Antworten
Von: Jana** | 21.01.2009 15:23:02
Re: Härtefreibetrag - Außergewöhnliche Belastungen nach §33 Einkommensteuergesetz
hallo!

Ich habe grade von meinem bafög amt den hinweis bekommen einen Pauschbetrag zu beantragen, da mein Vater einen GdB von 100% hat.
was genau bringt mir denn dieser Pauschbetrag und muss ich dafür irgendwelche belege hinzufügen (außer dem behindertenausweis)? Und muss ich dafür auch eine Erklärung über außergewöhnliche belastungen machen?
wäre toll wenn mir jemand helfen könnte, ich blick da leider nicht so ganz durch... sad smiley

lg jana
Zitieren Antworten
Von: huba | 21.01.2009 15:39:21
Re: Härtefreibetrag - Außergewöhnliche Belastungen nach §33 Einkommensteuergesetz
Er bringt Dir mehr BAföG.
Weil der Vater zusätzliche Freibeträge im Einkommen dadurch hat.


Guck mal ob auf der Homepage Deines BAföG Amtes ein Vordruck namens "Härtefreibetrag" oder "außergewöhnliche Belastung" nach §25 Abs.6 BAföG runter zu laden ist.

Das würde es einfacher machen.
Zitieren Antworten
Von: jana** | 21.01.2009 20:14:01
Re: Härtefreibetrag - Außergewöhnliche Belastungen nach §33 Einkommensteuergesetz
dankeschön. ich habe mir den schon angeguckt, da steht etwas von einem pauschbetrag von 1400 € bei 100% GdB. ich weiß nur nicht ob ich diesen vordruck für außergewöhnliche belastung dafür ausfüllen muss oder ob das noch etwas anderes ist als diesen pauschbetrag zu beantragen und ob man da auch belege hinzufügen muss über die geleisteten zahlungen. da steht nämlich nur dass man eine kopie vom behindertenausweis beifügen muss...
Zitieren Antworten
Seite 1 von 3

Themenübersicht Neues Thema



Beitrag schreiben
Dein Nickname     oder opt.  Anmelden » | Registrieren »
Betreff  
Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 3 plus 10?

Nutzungsbedingungen

Im Folgenden eine Kurzfassung. Die ausführliche und relevante Version kann hier nachgelesen werden.
  • Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt. Keine Beleidigungen oder Diffamierungen etc.!
  • Beiträge nur in Deutsch (oder Englisch)!
  • Die IP wird (nur beim Schreiben eines Beitrages) für ca. 2 Monate gespeichert (Schutz gegen Spammer+Spinner).
  • Beim Thema bleiben, nicht ausschweifen.
  • Für das Posten von Umfragen/Befragungen gelten besondere Regeln (siehe in der Langfassung der Nutzungsbedingungen).
  • Keine Gewähr für die Richtigkeit von Behauptungen in einzelnen Beiträgen. Beiträge, die aus unserer Sicht falsche Behauptungen enthalten oder andeuten, können ohne Begründung gelöscht werden.
  • Persönliche Daten (E-Mailadresse, Telefonnummer) in Beiträgen vermeiden.
  • Das Forum ist öffentlich zugänglich und wird auch von Suchmaschinen erfasst.
  • Keine Werbung und keine Terminankündigungen in Forenbeiträgen!
  • Hinweis für JournalistInnen: Bitte vorher anfragen, bevor per Forenbeitrag nach Interviewpartnern gesucht wird.
Beiträge können ohne die Angabe von Gründen gelöscht werden. In der Regel liegt dann ein Verstoß gegen die ausführlichen Nutzungsbedingungen vor.

Hinweis: Eine Registrierung ist für das Schreiben des Beitrages nicht notwendig. Nur die Zustimmung zu diesen Nutzungsbedingungen. Wer sich nicht registriert, muss diese Zustimmung bei jedem Schreiben eines Beitrags erneut erteilen.
 
Dieses Forum wird mit der freien Software Phorum betrieben.

BAföG-FAQ

Diese Seite verlinken »

Login
Nickname

Passwort




Nutzungsbedingungen »


NeueR NutzerIn
Möchtest Du Deinen Nickname sichern, damit ihn andere nicht benutzen können, private Nachrichten verschicken oder noch mehr? Dann registriere Dich jetzt.



 
 

20:28 | kornblumen
20:25 | makarov:
20:10 | Master...und nu?
20:06 | L. L. L. »

Studis Online Logo (kleinere Variante)