BAföG-Forum (allgemeine Fragen)

Wie soll ich Einkommen aus selbständiger Arbeit nachweisen?

Seite 1 von 2
Von: k512 | 12.06.2004 13:10:53
Wie soll ich Einkommen aus selbständiger Arbeit nachweisen?
Hallo!

Ich habe meinen Bafögantrag gestellt und heute kam er zurück mit dem Vermerk "Nachweis über Einkommen selbst. Arbeit o.ä.". Wie soll ich das nachweisen? Ich habe seit Anfang Mai das Gewerbe angemeldet und habe somit noch so gut wie keinen Umsatz gemacht, von Gewinn gar nicht zu reden. Ich wüßte aber auch nicht wie ich das Nachweisen soll. Ich bin Kleinunternehmer und habe daher auch keine Bilanz. Ich kann auch nur schätzen wieviel und ob ich im Bewilligungszeitraum Gewinn machen werde.

Außerdem will das Bafögamt nun auf einmal Angaben zum Einkommen meiner Eltern, obwohl ich schon 3 Jahre elternunabhängiges Bafög bekomme. Hat sich da was geändert?

Danke im Voraus!

Gruß
Stefan

Hinweis: Registrierte NutzerInnen sehen hier keine Werbung
Zitieren Antworten
Von: Oli (Studis Online) | 12.06.2004 13:15:24
Re: Wie soll ich Einkommen aus selbständiger Arbeit nachweisen?
Bezogen auf Deine Selbständigkeit: Schreibe dem Amt das genauso, wie Du es auch hier geschildert hast, lege am besten eine Kopie der Gewerbeanmeldung dazu.

Elternunabhängiges BAföG: Hast Du gerade erst das Studium begonnen und vorher Schüler-BAföG bekommen? Dann gibt es ja die Konstellation, dass man für die Schulausbildung elternunabhängig gefördert wird, für das Studium dann aber nicht. Wenn es das nicht ist, dann bitte das Amt um Begründung für ihr Anliegen ...
Zitieren Antworten
Von: k512 | 12.06.2004 13:24:47
Re: Wie soll ich Einkommen aus selbständiger Arbeit nachweisen?
Danke für die schnell Antwort!

>> Bezogen auf Deine Selbständigkeit: Schreibe dem Amt das genauso, wie Du es
>> auch hier geschildert hast, lege am besten eine Kopie der Gewerbeanmeldung
>> dazu.

Mehr als das könnte ich auch nicht beilegen. Meine Einnahmen/Überschuß Rechnung sieht bis jetzt auch noch ziemlich mager aus und ist deshalb bestimmt nicht repräsentativ für den gesamten Bewilligungszeitraum.

>> Elternunabhängiges BAföG: Hast Du gerade erst das Studium begonnen und
>> vorher Schüler-BAföG bekommen? Dann gibt es ja die Konstellation, dass man
>> für die Schulausbildung elternunabhängig gefördert wird, für das Studium
>> dann aber nicht. Wenn es das nicht ist, dann bitte das Amt um Begründung
>> für ihr Anliegen ...

Ich bekomme seit (knapp) 3 Jahren Schüler-Bafög, schon mal deshalb, weil ich schon mehr als 7 Jahre gearbeitet habe und ganz abgesehen davon bekommt man im Kolleg ab der 1. Klasse sowieso elternunabhängig und das bekomme ich (hoffentlich) auch noch ein Jahr länger.

Noch eine andere Frage: Schüler-Bafög muß ja nicht zurückgezahlt werden. Auch nicht wenn ich nun plötzlich abbrechen würde? z.B. im September oder Oktober?
Zitieren Antworten
Von: Michael | 12.06.2004 14:13:54
Re: Wie soll ich Einkommen aus selbständiger Arbeit nachweisen?
Schreib denen einfach das du vorraussichtlich X EUR Gewinn machst. Genau weisst du es eh erst am Jahresende
Zitieren Antworten
Von: Renate | 13.06.2004 15:07:11
Re: Wie soll ich Einkommen aus selbständiger Arbeit nachweisen?
Schüler-BAföG musst du nur zurückzahlen, wenn du nachweislich nicht ernsthaft dem Unterricht nachgegangen bist. Wenn du nur aufhörst, weil du zu faul oder zu dumm bist, macht das nichts.
Zitieren Antworten
Von: k512 | 13.06.2004 15:14:41
Re: Wie soll ich Einkommen aus selbständiger Arbeit nachweisen?
Na zum Glück bin ich weder faul noch dumm, sondern ich habe einfach keine Zeit mehr für die Schule. Und mit dem Abi kann man heutzutage sowieso nichts mehr anfangen. Meine Freunding hat mit 1,1 abgeschlossen und wenn sie sich bewirbt, wird sie überall abgelehnt, weil sie angeblich zu überqualifiziert sei (und das sagt so gut wie jeder). Und nicht nur meiner Freundin geht es so. Ich kenne da noch einige andere. Und ein Studium wird in Zukunft sowieso nur noch für die Elite möglich sein...

Trotzdem danke für den 50 % nützlichen und 50 % nutzlosen Beitrag.
Zitieren Antworten
Von: susanna | 13.06.2004 15:42:22
Re: Wie soll ich Einkommen aus selbständiger Arbeit nachweisen?
naja so ganz nachvollziehen kann ich deine gründe nicht...mit dem abi überqualifiziert? für friseurausbildung vielleicht...bei den kaufmännischen ausbildungen wird heutzutage fast überall abi als standard angesehen. und was meinst du mit ein studium wird nur noch für die elite möglich sein? welche elite?
Zitieren Antworten
Von: Renate | 13.06.2004 16:00:25
Re: Wie soll ich Einkommen aus selbständiger Arbeit nachweisen?
Du hast jetzt 3 Jahre investiert, um das Abitur zu machen. Meinst du nicht, ein weiteres wäre auch noch zu schaffen?
Halte dir besser alle Optionen offen, du weißt bei deiner Tätigkeit nicht, ob das in fünf Jahren noch gebraucht wird. Außerdem macht sich in einem Lebenslauf eine abgebrochene Schulausbildung immer sehr, sehr schlecht.
Zitieren Antworten
Von: k512 | 13.06.2004 17:09:32
Re: Wie soll ich Einkommen aus selbständiger Arbeit nachweisen?
Sie hatte X Vorstellungsgespräche (ich glaube 14 oder 15) für verschiedene Berufe. Bankkauffrau, Fachinformatikerin, etc. Und jedesmal die selbe Antwort... Und nur einer hat ihr Talent wirklich erkannt. Und nun ist sie Industriekauffrau. Mit einem 1,1er Abi und 3 Einsen in 3 Fremdsprachen (die sie im übrigen fließend beherrscht). Und studieren könnte sie auch nicht, da ihre Eltern angeblich zu viel verdienen. Dabei strampeln die selbst wie die blöden! --> Das Studium wird in Zukunft nur noch für die Eliten möglich sein. Siehe meine Freundin und andere. Mein Kumpel muss demnächst sein Studium abbrechen (im 6. Semester), da er ab 2005 im Monat 266 Euro für Studentenwerksbeitrag und sonstige "Reformen" hinblättern darf. Er hat sowieso schon 2 Jobs, da er kaum Bafög bekommt. Ist das nicht toll? So geht's aufwärts mit diesem Land! Und selbst wenn man dann eine Ausbildung oder ein Studium absolviert hat, kommt man in diesem Land zu nichts... solange die, die Geld haben auch dieses nur unter sich aufteilen und dem kleinen Mann nicht auch einmal etwas zukommen lassen. Ich habe schon 2 Ausbildungen. Habe mich quasi nach meiner 1. Ausbildung, nach der ich nicht übernommen wurde, selbst darum gekümmert mich fortzubilden, weil im Arbeitsamt auch nur Hirnis sitzen, die vom wahren Leben nicht die leiseste Ahnung haben. Und nach der 2. Ausbildung: wieder kein Job! Und deshalb habe ich mich nun entschieden das Abi abzubrechen, mein eigenes Geschäft aufzubauen und genügend Kohle zu schäffeln, um dieses Land so schnell möglich verlassen zu können. Und das kann ich nur jedem empfehlen, der glaubt aus diesem Land könnte noch etwas werden.

Aus einem Land kann nichts werden in dem ein Mann der 30 Jahre lang gearbeitet, seinen Urlaub und die erarbeiteten Überstunden, das Urlaubs- und das Weihnachtsgeld hergeschenkt hat, sich den Arsch aufgerissen hat wegen 3 % mehr Lohn um dann mit 49 einen Tritt in den selbigen zu bekommen und um mit 51 von der Sozialhilfe zu leben (wenn Alg 2 kommt) und dann vielleicht noch das Haus zu verlieren, in das er Jahre lang Arbeit und Geld hineingesteckt hat!!

Und deshalb bringt ein Abitur in Deutschland überhaupt nichts. Und ein Studium genauso wenig, da man sowieso nur zum Fachidioten ausgebildet wird. Und selbst wenn man dann ein Studium erfolgreich abgeschlossen hat... naja, hab ich ja schon gesagt.
Wie bereits erwähnt, kann ich nur jedem empfehlen dieses Land zu verlassen und es woanders zu versuchen (und damit meine ich nicht Amerika!!). In Deutschland wird dem Normalbürger nur etwas vorgeschwindelt und "je größer die Lüge, desto mehr Leute folgen dir". Das hat ein bekannter Politiker des letzten Jahrhunderts gesagt und bewiesen, dass er recht hat. (wer weiß um wen es sich handelt soll es bitte für sich behalten)

Jeder der diese Worte ließt wird wahrscheinlich über mich lachen, aber in Deutschland stehen wir kurz vor einem Krieg. Nicht einem Krieg wie vor 60 Jahren, sondern vor einem Krieg Arm gegen Reich. Lacht ruhig, aber denkt an meine Worte, denn in wenigen Jahren werden sie Wirklichkeit werden.

So, meine Antwort war nun etwas ausladend und passt vielleicht auch überhaupt nicht in dieses Forum, aber ich hatte grade Zeit...
Zitieren Antworten
Von: susanna | 13.06.2004 17:22:27
Re: Wie soll ich Einkommen aus selbständiger Arbeit nachweisen?
ich hab keine lust auf eine ideologische diskussion. nur zu einem punkt möcht ich was sagen:

jeder kann studieren...es gibt ne menge studenten, die ohne geld der eltern oder bafög auskommen (müssen!) und dies schaffen.
und du meintest wohl 266€ im semester, nicht pro monat?!

ansonsten kann ich mich renate anschließen, drei jahre investition in einen schulabschluss würd ich nicht hinschmeißen.
Zitieren Antworten
Seite 1 von 2

Themenübersicht Neues Thema



Beitrag schreiben
Dein Nickname     oder opt.  Anmelden » | Registrieren »
Betreff  
Spamschutz:
Bitte gib die Lösung der Matheaufgabe in das Eingabefeld ein. Damit werden Bots, die versuchen dieses Formular automatisch auszufüllen, geblockt.
Frage: Was ergibt 2 plus 15?

Nutzungsbedingungen

Im Folgenden eine Kurzfassung. Die ausführliche und relevante Version kann hier nachgelesen werden.
  • Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt. Keine Beleidigungen oder Diffamierungen etc.!
  • Beiträge nur in Deutsch (oder Englisch)!
  • Die IP wird (nur beim Schreiben eines Beitrages) für ca. 2 Monate gespeichert (Schutz gegen Spammer+Spinner).
  • Beim Thema bleiben, nicht ausschweifen.
  • Für das Posten von Umfragen/Befragungen gelten besondere Regeln (siehe in der Langfassung der Nutzungsbedingungen).
  • Keine Gewähr für die Richtigkeit von Behauptungen in einzelnen Beiträgen. Beiträge, die aus unserer Sicht falsche Behauptungen enthalten oder andeuten, können ohne Begründung gelöscht werden.
  • Persönliche Daten (E-Mailadresse, Telefonnummer) in Beiträgen vermeiden.
  • Das Forum ist öffentlich zugänglich und wird auch von Suchmaschinen erfasst.
  • Keine Werbung und keine Terminankündigungen in Forenbeiträgen!
  • Hinweis für JournalistInnen: Bitte vorher anfragen, bevor per Forenbeitrag nach Interviewpartnern gesucht wird.
Beiträge können ohne die Angabe von Gründen gelöscht werden. In der Regel liegt dann ein Verstoß gegen die ausführlichen Nutzungsbedingungen vor.

Hinweis: Eine Registrierung ist für das Schreiben des Beitrages nicht notwendig. Nur die Zustimmung zu diesen Nutzungsbedingungen. Wer sich nicht registriert, muss diese Zustimmung bei jedem Schreiben eines Beitrags erneut erteilen.
 
Dieses Forum wird mit der freien Software Phorum betrieben.

BAföG-FAQ

Diese Seite verlinken »

Login
Nickname

Passwort




Nutzungsbedingungen »


NeueR NutzerIn
Möchtest Du Deinen Nickname sichern, damit ihn andere nicht benutzen können, private Nachrichten verschicken oder noch mehr? Dann registriere Dich jetzt.



 
 

03:50 | Profiller »
03:49 | EAPoe »
03:09 | SaschaOB »
03:00 | Hundtesohn
02:56 | EXStudent
02:54 | Raintaker »

Studis Online Logo (kleinere Variante)